Die TOP 15 der schönsten Strände und Buchten auf Mallorca

Du möchtest in deinem Mallorca Urlaub die schönsten Strände und Buchten kennenlernen? Wir zeigen dir hier unsere TOP 15 der beliebtesten Orte für einen schönen Strandtag auf der Insel.


1. Playa de Muro

Die Playa de Muro ist der größte Strand von Mallorca und zugleich einer der schönsten. Er liegt im Norden der Insel zwischen den Orten Can Picafort und Port d‘ Alcúdia. Unterteilt ist er in vier Bereiche. Besonders der Teil, der zu einem Naturschutzgebiet gehört, ist besonders traumhaft. Hier findest du deine Ruhe und Entspannung, umgeben von einem Pinienwald.

Die Playa de Muro einer der schönsten Strände auf Mallorca

Hauptmerkmale der Playa de Muro:

Der weiche Sandstrand fällt nur relativ flach ins Wasser und ist daher auch für Familien mit Kindern bestens geeignet.

Sonnenschirme und Liegen können gegen Gebühr an manchen Stellen gemietet werden.

Geringer Wellengang. Wassersportaktivitäten werden angeboten.

Die Playa de Muro zeichnet sich aus durch ihr herrlich gasklares Wasser und den weiten Blick hinein in die Alcúdia-Bucht. Durch die Länge des Strandes lassen sich wunderschöne Spaziergänge am Meer genießen. Im nördlichen Teil des Strandes gibt es einige sehr schöne Hotels* mit direktem Strandzugang. Diese haben sogar für ihre Gäste eigene Strandliegen zur Benutzung. Ebenso findest du hier viele Restaurants und Geschäfte in unmittelbarer Umgebung. Parkplätze gibt es in den Seitenstraßen zum Meer. Dazu kommst du auch mit den Buslinien 302, 315 und 324 zur Playa de Muro.


2. Cala Pi

Die traumhaft schöne Bucht besitzt einen malerischen Strand und ist umgeben von hohen Felsen. Besonders schön ist die Kulisse durch die auf der rechten Seite befindlichen alten Bootshäuser. Obwohl man durch die Krümmung der Bucht vom Ufer aus das Meer nicht sehen kann, ist sie ein absolutes Highlight auf Mallorca

Cala Pi, eie der schönsten Buchten auf Mallorca

Hauptmerkmale der Cala Pi:

Romantische Badebucht mit türkisblauen Wasser und einem feinen Sandstrand.

Umgeben von Klippen, die schön grün mit Pinien und Sträuchern bewachsen sind.

Die Cala Pi liegt etwas abgelegen, ist aber trotzdem in den Sommermonaten sehr gut besucht.

Je nach Fahrtstrecke benötigst du von Palma aus etwa 40 Minuten bis zur Cala Pi. Die Bucht liegt von der Hauptstadt gesehen im südlichen Teil der Insel. Der Strand hat eine ungefähre Breite von 100 Metern. Einige Sonnenliegen und Schirme können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Von den umliegenden Felsen hast du einen fantastischen Blick über die gesamte Bucht. Ebenfalls kann man in dieser Gegend wunderschöne Küstenwanderungen unternehmen.


3. Cala Esmeralda

Der Ort Cala d’Or gehört wegen seinem besonderen Charme zu den schönsten Urlaubsgebieten auf der Insel. Kein Wunder also, dass es auch hier einen der schönsten Strände auf Mallorca gibt. Die Cala Esmeralda ist eine hübsche, kleine Badebucht an der Ostküste. Sie ist umgeben von niedrig gebauten Hotelanlagen* und Ferienhäusern.

Cala Esmeralda

Eigenschaften der Cala Esmeralda:

Kleine schöne Badebucht mit weichem Sand und einem flach ins Wasser fallenden Strand.

Eingerahmt von einer grünen Umgebung mit niedrigen Klippen und Felsen.

Nur geringer Wellengang. Direkte Anlegestelle in der Bucht für Schiffsausflüge entlang der traumhaften Ostküste.

Im Sommer ist diese schöne Bucht geprägt von den Gästen der umliegenden Hotelanlagen. Doch wenn man zeitig genug da bist, bekommt man gewöhnlich immer noch einen tollen Platz. In der Umgebung gibt es nicht weit eine gute Auswahl an Restaurants und kleineren Geschäften. Die Cala Esmeralda eignet sich aber nicht nur zu einem Sonnenbad, sondern auch ideal zum Schnorcheln. Wenn du in der Nebensaison hier bist, ist die Chance außerdem groß diesen tollen Strand für sich allein zu haben.


4. Cala Agulla

Angrenzend an dem Ferienort Cala Ratjada, liegt im Nordosten von Mallorca einer der schönsten Strände in der Gegend. Die Cala Agulla hat eine ungefähre Länge von 550 Metern. Im Hinterland befindet sich ein Naturschutzgebiet und so ist die Umgebung dieser tollen Bucht unbebaut. Links erheben sich große Hügel, die von einem Pinienwald umschlossen sind.

Cala Agulla einer der schönsten Strände auf Mallorca

Das kennzeichnet die Cala Agulla:

Eingebettet in eine grüne Umgebung mit herrlicher Landschaft.

Großer und breiter Sandstrand mit glasklarem Wasser.

Sehr gut erreichbar mit einem nur wenige Meter entfernten großem Parkplatz.

Am Strand der Cala Agulla findest du alles für einen schönen Tag am Meer. Sonnenliegen und Schirme können ausgeliehen werden. Eine kleine Strandbar versorgt die Besucher mit dem Nötigsten. Wassersportaktivitäten wie zum Beispiel Tretboote werden angeboten. Direkt hinter dem Strand befindet sich für deinen Mietwagen ein ausreichend großer Parkplatz (gebührenpflichtig). Das flache Meer bietet sich an dieser Stelle besonders gut für Familien mit Kindern an. Aber auch Erwachsene werden diesen traumhaften Ort lieben.


5. S’Amarador

In der Liste der schönsten Strände und Buchten auf Mallorca darf S’Amarador nicht fehlen. Er wurde sogar schon einmal als einer der schönsten Strände von ganz Europa ausgezeichnet. Dies liegt vor allem daran, dass er eingebettet in ein Naturschutzgebiet ist. Eine Bebauung der Umgebung scheidet dadurch schon mal aus. Mit der gegenüber liegenden Cala Mondrago bildet er ein traumhaftes Strandpaar im Naturpark Mondrago im Südosten der Insel.

S'Amarador einer der schönsten Buchten auf Mallorca

Merkmale von S’Amarador:

Gelegen in der grünen Natur, ohne Hotels und Häuser in einem Naturschutzgebiet.

Die tief hineingezogene Badebucht eignet sich durch das besonders saubere Wasser ideal zum Schnorcheln.

Durch einen feinen Sandstrand sowie einem fast kaum vorhandenen Wellengang ideal für Kinder geeignet.

Obwohl man sich hier in einem Naturschutzgebiet befindet, hat der Strand eine sehr gute Infrastruktur. Es gibt nur etwa 10 Gehminuten entfernt einen größeren Parkplatz. Am S’Amarador selbst gibt es eine kleine Strandbar, Sonnenschirme und Liegen. Oftmals ist in der Hauptsaison der Strand sehr gut besucht. Wem es dann zu voll wird, der kann auf die gegenüberliegende Bucht Cala Mondrago ausweichen. Erreichbar die Gegend auch mit den Ausflugsschiffen an der Ostküste.



6. Calo des Moro

Die Calo des Moro war früher ein echter Geheimtipp, mittlerweile ist sie allerdings besonders in der Hauptsaison total überlaufen. Gefühlt möchte jeder Mallorca-Urlauber unbedingt ein Foto von sich an diesem traumhaften Ort haben. Sie wird deshalb bei vielen auch die Instagram-Bucht genannt. Auch die Tourismusbranche nimmt sie gern um für die Insel zu werben. Trotzdem zählt sie wegen ihrer Einzigartigkeit mit zu den schönsten Stränden und Buchten auf Mallorca.

Die Calo des Moro auf der Insel Mallorca

Das kennzeichnet die Calo des Moro:

Traumhafte, kleine Badebucht – eingerahmt von hohen Felsen in einer natürlichen Umgebung.

Schönes türkisblaues Wasser, geringer Wellengang, pures Karibikfeeling.

Teilweise in den Sommermonaten viel zu viele Menschen für diese Bucht und den kleinen Strand. Kaum eine Möglichkeit dann ans Wasser zu kommen.

Die Calo des Moro befindet sich im Südosten von Mallorca. Das umgebene Grundstück befindet sich im Privatbesitz. Die Inhaber hegen und pflegen die Gegend mit viel persönlichen Einsatz. So wurden eine Vielzahl an Pflanzen und Sträucher wieder neu angepflanzt sowie kleine Wege angelegt. Das passieren des Geländes ist aber Besuchern der Calo des Moro erlaubt. Besonders schön ist der Ort im Winter, wenn keine Menschenmassen da sind und man diese tolle Bucht voll und ganz genießen kann.


7. Cala Mesquida

In einer herrlichen Dünenlandschaft liegt im Nordosten von Mallorca die bezaubernde Cala Mesquida. Hier findest du Natur pur. Nur auf der linken Seite gibt es eine Bebauung mit flachen Hotelanlagen* und einigen Ferienhäusern. Das Hinterland steht jedoch unter Naturschutz. Der Strand ist mit einer Breite von 300 Metern und einer Tiefe von etwa 100 Metern ausreichend groß. Besonders Familien mit Kindern fühlen sich hier sehr wohl.

Die Cala Mesquida zählt mit zu den schönsten Stränden und Buchten auf Mallorca

Hauptmerkmale der Cala Mesquida:

Flach ins Wasser fallender Strand, mäßiger Wellengang.

Glasklares, türkisblaues Wasser zum Schwimmen und auch ideal zum Schnorcheln.

Weitläufiger und familienfreundlicher Strand am Rande eines Naturschutzgebietes.

Der Strand der Cala Mesquida hat alles was man für einen schönen Tag am Meer benötigt. Strandliegen und Sonnenschirme können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Wer das nicht möchte, sollte sich aber einen Sonnenschutz mitbringen, denn es gibt sonst keine weiteren Schattenplätze. Ein kleines Restaurant und eine Beachbar sind in unmittelbarer Nähe zu erreichen. Die angrenzende Dünenlandschaft steht zwar unter Schutz , ist aber über Holzstege begehbar.


8. Cala Llombards

Zur Cala Llombards gibt es leider keinen barrierefreien Zugang. Nur zwei steile Treppen führen zu ihr hinunter. Die traumhafte Kulisse ihrer Umgebung machen sie aber zu eine der schönsten Strände und Buchten auf Mallorca. Auf beiden Seiten gibt es grün bewachsene Felsen und Klippen. Auf der rechten Seite allerdings auch etwas niedrigere, von wo man aus herrlich ins erfrischende Wasser springen kann.

Cala Llombards

Eigenschaften der Cala Llombards:

Malerische und filmreife Kulisse mit niedrigen Klippen für für den Sprung ins Wasser.

Herrlich blaues Wasser mit einem tollen Strand, der keine Wünsche offen lässt.

Kein barrierefreier Zugang, nur zwei steile Treppen führen zum Strand.

Auch diese schöne Bucht teilt im Sommer das Schicksal vieler weiterer, was bedeutet, dass man an sommerlichen Tagen in der Hauptsaison schon relativ zeitig für einen schönen Platz da sein sollte. Der Andrang ist aber auch verständlich, da für einen tollen Tag am Meer hier alles da ist was man braucht. Ein toller Chiringuito (Strandbar), Sonnenschirme und Liegen, sowie natürlich eine traumhafte Natur mit herrlich blauem Wasser, einem feinen Sandstrand und das alles eingerahmt von einer grünen Umgebung. Ganz hübsch anzusehen sind auch die kleinen Bootshütten auf der linken Seite der Bucht.


9. Playa de Formentor

Zu den schönsten Buchten und Stränden auf Mallorca zählt auch die Playa de Formentor. Wie der Name schon sagt, liegt sie auf der Formentor-Halbinsel, direkt auf dem Weg zum Leuchtturm, einem bekannten Ausflugsziel auf Mallorca. Im Sommer kommst du allerdings nur mit den Buslinien 333 oder 334, per Fahrrad oder zu Fuß zu diesem Strand, da die Straße wegen dem üblichen Verkehrschaos in der Hauptsaison gesperrt ist.

Strand Playa de Formentor

Das kennzeichnet die Playa de Formentor:

Traumhafter Blick in eine malerische Umgebung mit einer tollen Landschaft.

Viele Schattenplätze durch die nah am Wasser stehenden Pinienbäume.

Strand fällt nur flach ins türkisblaue Wasser und ist deshalb auch für Familien mit Kindern ideal geeignet.

Der nur sehr schmale aber dafür breite Strand liegt am nördlichen Ende der Pollença-Bucht. Umgeben ist er von einem dichten Pinienwald. Links wie auch auf der rechten Seite prägen grün bewachsene Berge und Hügel die Landschaft. Außer dem schon 1929 erbauten Hotel-Formentor, dürfen in dem Gebiet keine weiteren Hotels gebaut werden. Am Strand gibt es den üblichen Service mit Liegen und Schirmen. Von einer Anlegestelle kann man mit Ausflugsschiffen die Gegend erkunden. Ein Restaurant und einen Imbiss gibt es ebenfalls.


10. Cala Torta

Weit abgelegen von großen Ortschaften liegt im Nordosten von Mallorca die Cala Torta. Sie ist nur vom Wasser aus oder per PKW erreichbar. Wobei der letzte Teil der hinführenden Straße eine echte Herausforderung für jedes normale Auto ist. Weit und breit befinden sich aber weder Hotels noch irgendwelche Häuser. Die Abgeschiedenheit und die bezaubernde Lage machen die Cala Torta zu einer der schönsten Strände und Buchten auf Mallorca.

Die Cala Torta zählt mit zu den schönsten Stränden und Buchten auf Mallorca

Merkmale der Cala Torta:

Abgelegener Sandstrand umgeben vorn einer felsigen Küstenlandschaft.

Tolle natürliche Umgebung ohne Häuser, Hotels und größeren Ortschaften.

Glasklares Wasser und flacher Zugang zum Meer, ideal auch zum Tauchen und Schnorcheln.

An einer steinigen und felsigen Küste gelegen, bietet die Cala Torta einen wunderschönen Sandstrand. Die Hügel neben der Bucht können aber mühelos über kleine Pfade erklommen werden und bieten einen tollen Blick entlang der Küste und hinaus auf das Meer. Das Wasser schimmert dazu herrlich im Sonnenschein türkisblau. Bewirtschaftet ist dieser Strand allerdings nicht und so solltest du Getränke und schattenspendende Schirme immer dabeihaben.



Fincas und Ferienwohnungen

Traumhafte Fincas und Ferienwohnungen auf Mallorca


Mietwagen für Mallorca

Günstige Mietwagen für Mallorca + 10 wichtige Tipps


Die Besten Hotels für Paare

Adults Only – Die besten Hotels für Paare auf Mallorca



11. Es Trenc

Der Naturstrand Es Trenc galt viele Jahre als der karibische Strand schlechthin auf der Insel. Da jedoch der Sand und die Dünen immer mehr von den Wellen abgetragen wurden, verzichtet man seit einigen Jahren überwiegend auf die Beräumung der abgestorbenen und angespülten Seegrasreste. Man möchte so die Gegend wieder natürlich rekultivieren. Viele Besucher stört dies aber und man ist der Meinung, dass das es sich um Algen und Schmutz handeln würde. Für viele andere zählt er aber weiterhin zu den schönsten Stränden und Buchten auf Mallorca.

Naturstrand Es Trenc im Süden von Mallorca

Das zeichnet den Es Trenc aus:

Naturbelassener Strand in einem Naturschutzgebiet im Süden Mallorcas.

Glasklares und türkisblaues Meereswasser, oftmals aber auch größere Ablagerungen von Seegras am Strand.

Die Gegend bietet sich auch für lange Spaziergänge und Wanderungen an.

Im Süden von Mallorca, in der Nähe des Ortes Colonia de Sant Jordi, liegt der Naturstrand Es Trenc. Von Palma aus benötigt man etwa 1 Stunde mit dem PKW hierher. Die wenigen Parkplätze sind aber oft schnell belegt und so sollte man sich zeitig aufbrechen, um noch einen Stellplatz zu bekommen. Der Sandstrand bietet trotzdem in den Sommermonaten alles für Groß und Klein, was man an heißen Tagen so benötigt. Glasklares Wasser, ein flach ins Meer fallenden Strand, weicher Sand, Sonnenligen und Schirme, sowie einige Chiringuitos. Schattige Plätze gibt es jedoch nicht.


12. Cala Varques

Die Cala Varques ist ein kleiner Geheimtipp und befindet sich an der Ostküste zwischen den Orten Porto Cristo und Cales de Mallorca. Um dorthin zu gelangen, musst du allerdings zuerst einen kleine Wanderung unternehmen, denn die nächstgelegene Abstellmöglichkeit für deinen Mietwagen befindet sich etwa 2 Kilometer entfernt von der Bucht. Es lohnt sich aber, denn es gibt nicht nur einen etwa 80 Meter breiten Strand und türkisblaues Meer, sondern auch viele Klippen um ins kühle Nass zu springen.

Cala Varques

Hauptmerkmale der Cala Varques:

Abgelegene Traumbucht an einer unbebauten, felsigen Küstenlinie mit herrlich blau schimmerndem Wasser.

Viele schöne Möglichkeiten zum Klippenspringen und Schnorcheln.

Eingebettet in einer wunderschönen Landschaft mit Sträuchern und Pinien.

Auch bei den Yacht- und Bootsführern zählt die Cala Varques zu den schönsten Buchten und Stränden auf Mallorca. Eine Vielzahl von ihnen ankern hier im Hochsommer und genießen das klare und saubere Wasser. Durch die verschiedenen Felsen und dem relativ ruhigen Meer an dieser Stelle, eignet sich die Bucht auch ideal für einige Schnorchel- und Tauchgänge. Für Familien mit Kindern ist sie jedoch nur bedingt zu empfehlen. Auch gibt es hier keinerlei Strandservice.


12. Playa de Alcúdia

Die Playa de Alcúdia gehört mit zum größten Urlaubsgebiet im Norden der Insel. Obwohl sie von vielen Hotels* in einem rein touristischem Gebiet liegt, zählt sie besonders bei Familien zu einem der schönsten Strände auf Mallorca. Hier können nämlich die Kleinen unbekümmert im Wasser Spielen und Toben, denn die Wassertiefe steigt an der Playa de Alcudia wirklich nur ganz allmählich an. Dazu ist der Strand sehr schön groß, damit man auch beim Ballspielen niemanden stört.

Playa de Alcúdia zählt mit zu den schönsten Buchten und Stränden auf Mallorca

Eigenschaften der Playa de Alcúdia:

Familienfreundlicher Strand mit sehr geringem Wellengang und sehr flach ansteigender Wassertiefe.

Guter Strandservice mit Liegen, Sonnenschirmen, Duschen und öffentlichen Toiletten.

Restaurants, Unterkünfte und Geschäfte in unmittelbarer Umgebung im rein touristisch geprägten Ferienort.

Der Strand besitzt eine hervorragende Infrastruktur. Strandliegen und Sonnenschirme können angemietet werden. Dazwischen gibt es aber immer wieder auch ausreichend Platz für das eigene Handtuch oder die Strandmuschel. Strandbars sind ebenso vorhanden wie auch öffentliche Toiletten und Duschen. Wer lieber ein Restaurant bevorzugt, findet dieses in fußläufiger Entfernung. Wassersportaktivitäten wie zum Beispiel Tretboote oder Stand-Up-Paddling werden angeboten.


14. Cala Portals Vells

Diese schöne Bademöglichkeit findest du im Südwesten der Insel, etwa 15 Autominuten von Magaluf entfernt. Zur Cala Portals Vells gehören mit der Playa del Mago und der Platja del Rei noch zwei weitere Buchten, die gemeinsam zu den schönsten auf Mallorca zählen. Zusammen werden sie oftmals auch als Drei-Finger-Bucht bezeichnet. Alle haben einen kleinen Sandstrand, die außer der Platja del Rei auch eine geringe Menge an Liegen und Sonnenschirmen zu bieten haben.

Cala Portals Vells

Das zeichnet die Cala Portals Vells aus:

Drei bezaubernd kleine Strände in einer großen Badebucht.

Viele Klippen und Felsvorsprünge für den Sprung ins herrlich blau schimmernde Meer.

Grüne Umgebung, perfekt auch für eine Wanderung entlang der Küste.

Die Bucht hat ein beeindruckendes Farbspektrum zu bieten. Zum einen die grün bewachsenen Hänge und Felsen und zum anderen das in der Sonne strahlend blaue Meereswasser. Ein Paradies auch für alle Schnorchler. An der rechten Flanke gibt es dazu noch drei geheimnisvolle Höhleneingänge. Dort wurde früher Kalkstein abgebaut und man kann bis zu 50 Metern in den Berg hineinlaufen. Ein magischer Ort also in vielerlei Hinsicht.


15. Playa de Palma

Ja, auch die Playa de Palma zählt unserer Meinung nach zu den schönsten Stränden und Buchten auf Mallorca. Denn wenn man mal die Partymeile der Deutschen außen vor lässt, ist die Playa ein schöner Ort um die Seele baumeln zu lassen und das Meer und die Insel zu genießen. Es gibt nämlich dort auch ruhigere Bereiche am Strand, wo man ungestört seinen Tag verbringen kann. Ebenfalls überzeugt die Playa mit einem sehr guten Service und einer kurzen Distanz zum Flughafen und nach Palma.

Playa de Palma auf Mallorca

Hauptmerkmale der Playa de Palma:

Zweitgrößter Sandstrand auf Mallorca mit sehr guter Infrastruktur.

Bars und Restaurants in unmittelbarer Umgebung, im Sommer große Auswahl an Wassersportaktivitäten.

Sehr schöne Strandpromenade mit vielen Cafe’s und Geschäften.

Besonders in der Nebensaison ist die Playa ein traumhaft schöner Ort um den Stress in Deutschland zu entfliehen. Einige Hotels und Restaurants haben auch über die Wintermonate geöffnet. Durch die Südausrichtung kann man dann sogar im Januar an sonnigen Tagen auf die Jacke verzichten. Die Promenade lädt außerdem zu traumhaften Spaziergängen am Meer ein. Doch auch im Hochsommer kann man vor allem im Bereich der Balnearios 10 bis 15 sehr schöne Urlaubstage verbringen.


* Du wirst zu unserem Partner Check24 weitergeleitet. Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Dieser beißt nicht und ist ohne böse Folgen für dich. Wir bekommen lediglich bei einer Buchung darüber eine kleine Provision für unsere Empfehlung. Damit können wir unsere Seite weiter für dich ausbauen und somit noch mehr Informationen über Mallorca bereitstellen.

Scroll to Top