Cala Mondrago – traumhafter Strand in einer grünen Umgebung auf Mallorca

Der Strand der Cala Mondrago liegt im Südosten von Mallorca, etwa 6 Kilometer von dem Küstenort Cala d‘Or entfernt. Er wird auch Ses Fonts de N’Alis genannt. Hier findest du einen feinen Sandstrand und herrlich glasklares türkisblaues Wasser. Umgeben ist die Cala von einem 700 Hektar großen Naturschutzgebiet. Aus diesem Grund gibt es hier auch fast keine Bebauung. Nur an der Zufahrtsstraße befinden sich zwei kleinere Hotels. Die nächstgelegene Stadt Santanyí ist ebenfalls in wenigen Autominuten erreichbar.

Strand Cala Mondrago auf Mallorca
Der Strand der Cala Mondrago auf Mallorca

Naturbelassener Sandstrand mit gutem Service

An der Cala Mondrago findest du alles was du für einen schönen Badetag benötigst. Obwohl der Strand mit einer Breite von etwa 100 Metern nicht zu den größten auf der Insel zählt, gibt es doch die Möglichkeit Liegen und Sonnenschirme auszuleihen. Für das eigene Handtuch ist ebenso ausreichend Platz vorhanden. Wassersportaktivitäten wie Tretboote, Wasserski, Bananenboot usw. werden nicht angeboten.

Die Wassertiefe steigt nur allmählich an und durch die verzweigte Bucht ist nur an wirklich stürmischen Tagen ein Wellengang vorhanden. Der Strand der Cala Mondrago eignet sich daher auch für alle Familien mit Kindern, die auf Mallorca ihren Urlaub verbringen. Ebenso überwacht ein Rettungsschwimmer in den Sommermonaten das alles korrekt abläuft. Trotzdem solltest du auch immer auf die jeweilige Flagge achten. Nur bei einer grünen Fahne kann man bedenkenlos im Mittelmeer baden.

Cala Mondrago Traumbucht mit glasklarem Wasser
Traumbucht mit glasklarem Wasser

An einigen Tagen kann es vorkommen, dass ein wenig Seegras angespült wird. Dies hat aber nichts mit einer Verschmutzung oder Algen zu tun, sondern ist den großen und unter Naturschutz stehenden Poseidongrasfeldern vor der Küste Mallorca’s geschuldet. Diese regulieren den Sauerstoffgehalt des Mittelmeeres und sind daher für die Meeresbewohner und die Wasserpflanzenwelt sehr wichtig. Da es sich um einen Naturstrand handelt, werden diese Seegrasreste nur bei wirklich starken Anhäufungen entsorgt.

Ansonsten überzeugt die Cala Mondrago durch ihre Sauberkeit. Aus diesem Grund wurde ihr auch im Jahr 2021 wiederholt die Blaue Flagge verliehen. Sie steht für gutes Umweltmanagement, einer großen Dienstleistungsgüte und einer hervorragenden Wasserqualität. Ein barrierefreier Zugang ist über einen Steg bis zum Wasser vorhanden. Ebenso gibt es ausreichend Müllbehälter um alle Abfälle ordnungsgemäß zu entsorgen.



Glasklares Wasser an der Cala Mondrago – perfekter Ort zum Schnorcheln

Beeindruckend ist das herrlich glasklare Wasser in dieser schönen Bucht. Viele nutzen dies zum Schnorcheln um die Unterwasserwelt zu entdecken. Mit viel Glück kannst du sogar einige Meeresschildkröten sehen.

Direkt am Strand gibt es ein kleines Strandrestaurant. Am Ende der Zufahrtsstraße befindet sich ein Supermarkt. Ein größerer Parkplatz für deinen Mietwagen befindet sich etwa 10 Gehminuten von der Cala Mondrago entfernt. Du kannst aber auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu dieser schönen Bucht fahren. Die Buslinie 521 fährt direkt vom Ferienort Cala d’Or bis hierher. Ebenso gibt es die Möglichkeit mit einem Ausflugsschiff zum Strand der Cala Mondrago zu gelangen. Diese legen von verschiedenen Orten an der Ostküste hierher ab.

Links hinter dem Strand befindet sich ein großer Picknickbereich in dem beginnenden Pinienwald. Dort gibt es ausreichend Bänke und Holztische um sich im Schatten zu stärken. Hier machen aber nicht nur die im Sommer zahlreichen Badegäste Rast, sondern auch die vielen Wanderer, die den Naturpark und die Gegend um die Cala Mondrago erkunden. 

Zwei weitere Strände neben der Cala Mondrago

Die Bucht, in der sich die Cala Mondrago auf Mallorca befindet, hat noch zwei weitere schöne Strände. Zum einen die gegenüberliegende Cala S’Amarador und zum anderen die benachbarte Caló des Borgit.

Die Cala S’Amarador ist der größte Strand im Naturpark Mondrago. Sie bietet den gleichen sehr guten Service und wurde ebenfalls wegen ihrer Sauberkeit schon mehrmals ausgezeichnet. Auch auf ihrer Seite gibt es in unmittelbarer Nähe einen Parkplatz. Durch einen schmalen Küstenpfad ist sie mit der Cala Mondrago verbunden. Viele Urlauber wechseln bei einem Besuch über den Tag die Strände, je nachdem wie voll es an der jeweiligen Stelle ist.

Die kleinere Bucht Caló es Borgit befindet sich auf der Seite der Cala Mondrago. Ein Weg führt direkt vom Picknickbereich zu ihr hinüber. Der Strand hat nur eine Breite von etwa 30 Metern. Durch die geringe Größe und der Abgeschiedenheit ist sie ein toller Kontrast zu den beiden größeren Stränden in dieser Bucht. Allerdings natürlich auch in der Hauptsaison sehr schnell mit Handtüchern und Urlaubern belegt. Für ein schönes Plätzchen solltest du hier sehr zeitig am Morgen erscheinen. Einen Strandservice mit Liegen und Schirmen gibt es an der Caló es Borgit nicht.

Der Strand S'Amarador
Der gegenüberliegende Strand S’Amarador

Infos zum Naturpark Mondrago

Der etwa 700 Hektar große Naturpark Mondrago wurde 1992 zum Schutzgebiet erklärt. Dadurch ist die Gegend außer wenigen Ausnahmen unbebaut. Es gibt weder große Hotelanlagen noch künstlich angelegte Strände. Der Park umfasst große Waldgebiete mit Pinien- und Kiefernbäumen, sowie einige Feuchtgebiete und kleineren Seen. Ebenso gibt es einige Flächen die landwirtschaftlich genutzt werden, für zum Beispiel dem Anbau von Getreide und Mandeln. 

Die vorhanden Badebereiche an der Küste sind überwiegend natürlich entstanden. Durch seine große Vielfalt an Vogelarten wurde der Park außerdem zu einem Sonderschutzgebiet für Vögel ausgewiesen.

Der Naturpark mit dem Strand Cala Mondrago auf Mallorca
Der Strand ist umrahmt vom Naturschutzgebiet Mondrago

In dem Naturpark gibt es zahlreiche Wanderwege um die Gegend zu erkunden und die Pflanzen- und Tierwelt zu entdecken. Viele Wege sind so angelegt, dass man sie auch mit dem Fahrrad befahren kann. Größere PKW-Parkplätze befinden sich in der Nähe der Strände Cala Mondrago und S’Amarador. Am erstgenannten gibt es ein kleines Informationszentrum, was in der Woche von 9 bis 16 Uhr geöffnet hat. Von hier aus starten auch interessante geführte Rundgänge. Der Park selbst kann ganzjährig ohne Beachtung einer Tageszeit betreten werden.


Fincas und Ferienwohnungen auf Mallorca

Traumhaft schöne Fincas und Ferienwohnungen auf Mallorca


Mietwagen für Mallorca

Günstige Mietwagen auf Mallorca + 10 Tipps für die Anmietung


Hotels mit Top-Bewertungen auf Mallorca

TOP-Bewertungen, die beliebtesten Hotels auf Mallorca


Scroll to Top