Touristensteuer Mallorca

Du wirst in diesem Jahr deinen Urlaub auf der Insel verbringen und hast irgendetwas von einer Touristensteuer auf Mallorca gehört? Wir erklären dir in diesem Artikel um was es sich dabei genau handelt. Erfahre bei uns alles, was du beachten musst.

Alles zum Thema Touristensteuer auf Mallorca.
Die Touristensteuer wird auf Mallorca direkt bei der Unterkunft bezahlt.

Seit einigen Jahren gibt es auf den Balearen die Touristensteuer („Ecotasa“). Als sie im Sommer 2016 eingeführt wurde, war sie sehr umstritten und es wurde befürchtet, dass die Buchungszahlen für die Insel zurückgehen werden. 2018 wurden die Beiträge für die Hauptsaison (Mai bis Oktober) sogar noch verdoppelt. Doch die Sorge um ausbleibende Urlauber war unbegründet, denn bis zur Corona-Pandemie stiegen die Touristenzahlen weiter an. Außerdem kennen wir solche Abgaben aus vielen deutschen Kurorten als sogenannte Kurtaxe.

In der folgenden Übersicht erfährst du, wieviel Touristensteuer auf Mallorca du pro Nacht und Person bezahlen musst.

  • Kreuzfahrtschiffe 2 € / Nebensaison 0,50 €
  • Herbergen 1 € / Nebensaison 0,25 €
  • Hostels, Pensionen und Campingplätze 1 € / Nebensaison 0,25 €
  • Landhotels 2 € / Nebensaison 0,50 €
  • Ferienapartments mit der Bewertung ein bis drei Schlüssel 2 € / Nebensaison 0,50 €
  • An Urlauber vermietete Ferienhäuser und Fincas 2 € / Nebensaison 0,50 €
  • Ferienapartments (drei Schlüssel Superior) 3 € / Nebensaison 0,75 €
  • Ferienapartments (vier Schlüssel Superior) 4 € / Nebensaison 1 €
  • Ein- bis Drei-Sterne-Hotels 2 € / Nebensaison 0,50 €
  • Vier-Sterne- und Drei-Sterne-Superior-Hotels 3 € / Nebensaison 0,75 €
  • Fünf-Sterne- und Vier-Sterne-Superior-Hotels 4 € / Nebensaison 1 €

ACHTUNG! Die Touristensteuer für Mallorca ist bei deiner Urlaubsbuchung nicht mit im Reisepreis enthalten. Du musst sie direkt (zuzüglich 10 % Mehrwertsteuer bei touristischer Ferienvermietung – bei privater Vermietung wird keine Mehrwertsteuer berechnet) vor Ort in deiner Unterkunft bezahlen! Kinder unter 16 Jahre sind von der Steuer befreit. Bist du länger als neun Tage in ein und derselben Unterkunft, bekommst du ab der zehnten Übernachtung eine Ermäßigung von 50 Prozent für die folgenden Tage.



Für was wird die Touristensteuer auf Mallorca verwendet?

Für die Verteilung der Touristensteuer gibt es auf Mallorca eine extra zusammengestellte Kommission. Diese tagte zuletzt im Oktober 2019 und es wurde dabei beschlossen, dass etwa 30 Prozent der Einnahmen in Umwelt- und Naturschutzprojekte fließen sollen. Außerdem wird mit dem Geld der soziale Wohnungsbau unterstützt. Besonders in den großen Städten werden Wohnungen durch zahlungswillige und ausländische Investoren immer teurer. Die Mieten sind dann so hoch, dass sich die Einheimischen diese oftmals nicht mehr leisten können.

Des Weiteren soll die Infrastruktur auf den Balearen weiter verbessert, modernisiert und ausgebaut werden. Ebenso sind Gelder für die Beibehaltung der touristischen Wettbewerbsfähigkeit eingeplant. Wie in der Politik im Bezug auf Steuern üblich, wurde mit der Touristensteuer aber auch schon das ein oder andere Haushaltsloch gestopft.

In nächster Zeit ist anzunehmen, dass die vorhandenen Gelder aus der Touristensteuer auf Mallorca auch zur Minderung der wirtschaftlichen Krise genutzt werden, die durch die Corona-Pandemie entstanden ist.

Wenn du noch mehr über diese „Steuer für nachhaltigen Tourismus“ erfahren möchtest, dann kannst du auf die vom balearischen Tourismusministerium extra eingerichtete Internetseite gehen. Diese findest du unter folgender Internetadresse www.illessostenibles.travel (auch in deutscher Sprache).


Mallorca in den besten Hotels für Paare
Die schönsten Hotels für Erwachsene und Paare auf Mallorca.

Mallorca in Familie in den besten Hotels
Die besten Mallorca Angebote für Familien mit Kindern.

Die besten Hotels auf Mallorca
Top-Bewertungen. Die beliebtesten Hotels auf Mallorca.

Scroll to Top