Alles was du aktuell zum Thema Corona auf Mallorca beachten musst.

Bei uns erfährst du alles über die aktuellen Regeln und Maßnahmen, die du wegen der Corona Pandemie auf Mallorca beachten musst. Ebenso verraten wir dir was du brauchst, um überhaupt nach Mallorca fliegen zu können. Bei deiner Rückreise nach Deutschland gibt es ebenso einiges zu beachten.

Frau mit Corona-Gesichtsmaske am Flughafen
Bei einer Reise nach Mallorca muss du derzeit wichtige Regeln beachten.

Letzte Aktualisierung: 8. März 2021

Wichtige Regeln bei Ein- und Ausreise

Wenn du aktuell nach Mallorca fliegen möchtest, benötigst du einen negativen PCR-Corona-Test (ausgenommen davon sind Kinder unter 6 Jahren). Dieser darf bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein. Die Kontrolle darüber geschieht aber in der Regel nicht erst in Palma, sondern schon bei deinem Check-In am Heimatflughafen. Ohne entsprechenden Test gibt es also keine Chance in den Flieger nach Mallorca zu kommen. Antigentests (Schnelltests) werden nicht anerkannt, dafür der sogenannte TMA-Test. Solltest es dir doch ohne Test bis nach Palma gelingen, droht dir bei Ankunft ein hohes Bußgeld.

Bei Ankunft am Flughafen von Palma wird dann noch das Gesundheitsformular geprüft. Dieses musst du vorab auf dem Travel Health-Portal ausfüllen und es darf nicht älter als 48 Stunden sein. Dabei gilt, pro Reisender ein ausgefülltes Formular (auch Kinder). In diesem Formular bestätigst du auch, dass du einen negativen Test gemacht hast. Der dadurch erstellte QR-Code wird dann am Flughafen gescannt. Du kannst dieses Formular natürlich auch ausdrucken und in Papierform vorlegen. Außerdem wird den ankommenden Personen automatisch die Körpertemperatur gemessen.

Insel-Residenten ist es weiterhin gestattet sich erst auf Mallorca, zum Beispiel direkt am Flughafen, testen zu lassen. Alternativ dazu besteht die Wahl zu einer 10-tägigen Quarantäne.

Spanien gilt in Deutschland nur noch als „Risikogebiet“

Spanien gilt inklusive den Balearischen Inseln laut der Liste des Robert-Koch-Instituts nicht mehr als sogenanntes Hochinzidenzgebiet (nur noch als Risikogebiet). Dies bedeutet, dass du bei der Rückreise von Mallorca nach Deutschland keinen Corona-Test mehr dabeihaben musst. Allerdings muss dieser bis 48 Stunden nach Ankunft nachgeholt werden. Dieses Testergebnis muss dann eventuell auf Anforderung den zuständigen Behörden vorgelegt werden.

Außerdem gilt laut der Musterverordnung in Deutschland grundsätzlich, dass man sich nach Ankunft in eine 10-tägige Quarantäne begeben muss. Allerdings gibt es hier Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern (zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen). Diese Quarantäne kann frühestens nach 5 Tagen durch einen negativen Test beendet werden. Ebenso zwingend notwenig ist vor der Ankunft in Deutschland eine Registrierung unter www.einreiseanmeldung.de .

Weitere Details zu den deutschen Vorschriften, den Einreiseregelungen und die Links zu den einzelnen Bundesländern findest du auf der Seite des Auswärtigen Amtes.



Alle aktuellen Corona Maßnahmen auf Mallorca

Ähnlich wie in Deutschland, so gibt es auch auf Mallorca eine Vielzahl von Regeln, die bei der Eindämmung der Corona-Pandemie helfen sollen. Da Autonomieregionen wie die Balearen je nach Dringlichkeit eigene Entscheidungen treffen dürfen, weichen die Maßnahmen teilweise vom spanischen Festland ab. Im Folgenden geben wir dir einen Überblick über die wichtigsten Regeln auf Mallorca

Maskenpflicht auch auf den Strandpromenaden

Auf Mallorca gibt es eine generelle Maskenpflicht. Diese gilt auch im öffentlichen Raum, also ebenso auf Fußwegen und auf Plätzen. Beim Sport und am Strand kann, wenn der Mindestabstand eingehalten wird, auf eine Maske verzichtet werden. ACHTUNG: Auch auf den Uferpromenaden musst du mittlerweile eine Maske tragen. Wird gegen diese Maskenpflicht verstoßen drohen Bußgelder von etwa 100 Euro. Auf Arbeit gilt die Maskenpflicht genauso überall dort, wo kein ausreichender Abstand zueinander eingehalten werden kann.

Ausgangssperre zwischen 22 und 6 Uhr

Auf Mallorca gibt es wegen Corona eine nächtliche Ausgangssperre. Diese gilt von 22 Uhr am Abend bis 6 Uhr am nächsten Morgen. Natürlich dürfen Wege zur Arbeit oder zur ärztlichen Versorgung weiterhin unternommen werden. Wirst du also Nachts kontrolliert, solltest du einen wichtigen Grund parat haben.

Nachtleben derzeit komplett geschlossen

Das Nachtleben ist auf der Insel komplett zum Erliegen gekommen. Diskos, Bars und Nachtclubs sind schon seit letztem Jahr geschlossen. Ebenso werden privat organisierte Partys mit der Ausgangssperre verboten. Diese Anordnung wird im Rahmen der Corona Maßnahmen auf Mallorca sehr streng kontrolliert.

Rauchen in der Öffentlichkeit

Anders wie im letzten Jahr, ist mittlerweile das Rauchen unter freiem Himmel in der Öffentlichkeit wieder erlaubt. Wichtig dabei ist aber, dass ein Mindestabstand von 2 Metern zu anderen Menschen eingehalten werden muss. Ebenso darf man laut den Corona Maßnahmen auf Mallorca nicht rauchend durch die Gegend laufen, sondern muss mit seiner Zigarette an Ort und Stelle stehen bleiben. Und auch das darf man dann nur alleine und nicht in einer Gruppe.

Öffentlicher Nahverkehr mit Kapazitätsbegrenzung

In den Bussen und Zügen auf der Insel gilt ebenso die Maskenpflicht. Außerdem darf in den Fahrzeugen nichts getrunken und gegessen werden. Dies gilt auch für alle öffentlichen Gebäude, Bahnhöfe und Haltestellenbereiche. Sind in den Bussen alle Sitzplätze belegt, darf nicht mehr zugestiegen werden. Stehplätze gibt es derzeit nicht (in den Zügen gibt es ausgewiesene Stehplätze). Die Gesamtkapazität ist auf 50 Prozent reduziert. Die Balearenregierung hat außerdem unabhängig von diesen Corona Regeln alle Fahrgäste auf Mallorca dazu aufgerufen, Unterhaltungen zu vermeiden um eine Ansteckung zu verhindern.

Schulen und Spielplätze sind geöffnet

Die Schulen auf Mallorca haben nach den Weihnachtsferien am 8. Januar ganz normal ihren Unterricht wieder aufgenommen. Im Schulgebäude sowie in den Klassenräumen gibt es allerdings eine Maskenpflicht. Ebenso sind die Lehrer angehalten, regelmäßig ausreichend zu lüften. Auch die Spielplätze bleiben weiterhin geöffnet, sollen aber laut den Behörden öfters desinfiziert werden.

Geschäfte, Läden und Einkaufszentren

Die großen Einkaufszentren und alle weiteren Geschäfte auf der Insel sind wieder geöffnet. Allerdings dürfen diese nur 50 Prozent der möglichen Kundenanzahl in die Läden lassen und müssen schon 20 Uhr wieder schließen. Am Wochenende sowie an Feiertagen müssen die Einkaufszentren und Geschäfte weiterhin geschlossen bleiben. Die Besuchszahlen sollen durch die Besitzer oder Angestellte kontrolliert werden. Etabliert haben sich aber auch verschiedene Ampelsysteme, womit die Anzahl an Kunden geregelt wird. Auch muss in den Innenräumen der CO2-Gehalt der Luft regelmäßig kontrolliert werden.

Ausgenommen von diesen Corona Maßnahmen auf Mallorca sind bezüglich den Öffnungszeiten alle Apotheken, Friseure, Autowerkstätten, Tankstellen sowie Läden und Supermärkte des täglichen Bedarfs sowie Lebensmittelgeschäfte (auch Tabakläden).

Bars und Restaurants dürfen nur Außenterrassen öffnen

Seit dem 2. März gelten laut den Beschlüssen der Balearen-Regierung neue aktuelle Corona Regeln für alle Bars, Restaurants und Cafés. Jetzt dürfen die Lokale wenigstens wieder ihre Außenterrassen bewirtschaften. Allerdings ist die Gästeanzahl auf 50 Prozent der maximalen Auslastung begrenzt. Es darf dabei nur jeder zweite Tisch zur Verfügung gestellt werden. Daran dürfen dann auch nur 4 Personen aus maximal 2 Haushalten Platz nehmen (mehr Personen sind möglich, wenn sie alle aus dem selben Haushalt stammen). Die Öffnungszeit wird auf 17 Uhr begrenzt. Plätze in geschlossenen Räumen dürfen zum Verzehr nicht angeboten werden. Darüber hinaus ist es den gastronomischen Einrichtungen weiterhin erlaubt einen Straßenverkauf (bis 22 Uhr ohne Alkoholausschank) oder einen Lieferservice (bis 24 Uhr) anzubieten.

Private Treffen mit Einschränkungen erlaubt

Seit dem 27. Februar sind private Treffen zwischen zwei Haushalten, egal ob verwandt oder nicht, wieder gestattet. Dies gilt sowohl für die Wohnung, wie auch für Begegnungen unter freiem Himmel. Dabei gilt es zu beachten, dass es insgesamt aber nur 6 Personen aus 2 Haushalten gleichzeitig sein dürfen.

In der Arbeitswelt sind Meetings und Versammlungen weiterhin gestattet, wenn gewisse Verhaltensmaßnahmen (z.B. Abstand, Maske und gut gelüftete Räume) eingehalten werden. Pflegebedürftige dürfen ebenso zur Betreuung besucht werden.

Kirchen, Theater, Kinos

Bei Kirchen sind noch 30 Prozent der jeweiligen Besucherkapazität erlaubt. In einigen Gotteshäusern ist dies nochmal auf 15 Personen begrenzt. Es wird auch empfohlen, die Gottesdienste im Internet oder Fernsehen zu übertragen, damit die Menschen möglichst alle zu Hause bleiben. Theater und Kinos bleiben weiterhin geöffnet und dürfen zu 50 Prozent ausgelastet werden.

Sport und Freizeit mit strengen Auflagen erlaubt

Die Corona Pandemie macht es auf Mallorca aktuell ebenso erforderlich, dass viele Freizeit- und Sporteinrichtungen schließen müssen oder nur teilweise und unter Auflagen öffnen dürfen. Dies betrifft Fitness-Studios, Spa-Angebote, Spielsalons und teilweise auch Sporthallen und Schwimmbäder. Bei den Hallen ist es so geregelt, dass diese nur noch zu 30 Prozent belegt sein dürfen. Kontaktsportarten wie z.B. Hand- oder Fußball sind verboten. In Schwimmbädern oder Pools dürfen je nach Beckengröße nur eine geringe Anzahl an Schwimmern ins Wasser (2 Sportler pro Bahn für maximal 45 Minuten). Profi- und Lizenzsportler dürfen jedoch weiterhin ihre Tätigkeit ausüben. Ebenso Ausnahmen gibt es bei Tanzstudios, allerdings mit strengen Auflagen (maximale Teilnehmerzahl, ausreichende Belüftung, Maskenpflicht, Registrierung der Teilnehmer).

Laut den neuen Corona Regeln auf Mallorca dürfen Fitnessstudios zwar öffnen, jedoch keine sogenannten Cardio-Trainingsgeräte (Laufbänder o.ä.) anbieten. Die erlaubten Geräte müssen nach der Nutzung gründlich desinfiziert werden. Der Mindestabstand zueinander muss grundsätzlich eingehalten werden. Umkleideräume und Duschen bleiben weiterhin gesperrt.

Zuschauer sind bei Sportwettkämpfen weiterhin nicht zugelassen. Die private sportliche Betätigung im Freien (Joggen, Radfahren, Golf, Tennis usw.) ist aber erlaubt. Dies sogar bis zu 10 Personen auch aus anderen Haushalten. Wichtig dabei sind aber wieder die Abstands- und Hygieneregeln. Auch wichtig zu wissen: Wanderungen oder sich zu einer leichten Ausfahrt mit dem Rad treffen ist nicht erlaubt. Zugelassen sind aber Radsportausflüge und Trail-Wanderungen, wo deutlich der Schwerpunkt auf Sport gelegt ist.



Auch in den geöffneten Hotels wird streng auf die hygienischen Vorschriften geachtet. So bist du als Gast sicher vor einer Ansteckung.

Regeln ändern sich ständig

Genauso wie in Deutschland, so ändern sich auch die Corona Regeln auf Mallorca ständig. Wir versuchen dich auf dieser Seite nach bestem Gewissen auf dem Laufenden zu halten. Dabei zapfen wir eine Vielzahl an Recherchequellen an, um dich immer aktuell zu informieren. Eine Garantie können wir aber leider nicht übernehmen, da einige Informationen oftmals widersprüchlich oder nur sehr ungenau sind. Trotzdem sollten dir die oben genannten Punkte eine Hilfestellung für deine Zeit auf der Insel sein.

Sonnige Grüße und bleibe schön gesund – dein Team von Dream of Mallorca

Scroll to Top