Cala Pi – Strand im Süden von Mallorca

Die Cala Pi ist eine Bucht mit einem kleinen Strand und einer angrenzenden Siedlung im Süden von Mallorca. Sie liegt im Gemeindegebiet Llucmajor und ist etwa 45 Kilometer von der Inselhauptstadt Palma entfernt. In dem Ort wohnen nur etwa 650 Einwohner.

Strand Cala Pi auf Mallorca
Der Strand der Cala Pi zählt zu den schönsten auf Mallorca

Bei den Häusern handelt sich dabei überwiegend um Villen und Ferienwohnungen. Obwohl die Geschichte der Siedlung zu den ältesten der gesamten Insel zählt, konnte sich der Ort seine Beschaulichkeit bewahren. Es scheint, als ob die felsige Küstenlandschaft die Gegend vor dem Massentourismus bewahrt hätte. Große Bettenburgen gibt es hier jedenfalls nicht. Das einzige Hotel, was sich in der Nähe des Strandes befindet, ist das Ona Cala Pi Club-Hotel. Die Gebäude sind dabei nicht mehr als 4 Stockwerke hoch.

In der Bucht mündet auch der Sturzbach Torrent de Cala Pi. Dieser führt aber nur nach starken Regenfällen Wasser. Den Strand erreicht man entweder mittels einem Mietwagen, zu Fuß über einen Wanderweg oder von Llucmajor aus mit der Buslinie 519d.

Der Strand Cala Pi im Süden von Mallorca
Der Strand der Cala Pi fällt nur sehr flach ins türkisblaue Wasser

Traumhafter Strand mit feinem Sand und glasklarem Wasser

Die Bucht Cala Pi zählt mit seinem Strand zu den beliebtesten von ganz Mallorca. Eine steile Treppe mit 147 Stufen führt von der angrenzenden Siedlung hinunter zu ihr. Traumhaft schön und absolut sehenswert fügt sie sich mit ihrem türkisblauen und glasklaren Wasser in die Natur ein. Sie ist etwa 420 Meter lang und 100 Meter breit. Durch die Krümmung der Meeresbucht könnt ihr allerdings vom Strand aus nicht das Meer sehen. Dies ist allerdings nicht weiter schlimm, denn die Schönheit der Gegend bietet viele andere Dinge die man bestaunen kann. Zum Beispiel gibt es auf der rechten Seite kleine alte Bootshütten. Diese sind weiß angestrichen und haben grüne Türen. In Verbindung mit dem tollen Strand der Cala Pi zählen sie zu einen der begehrtesten Foto-Spots auf Mallorca.

Die Flanken der Bucht sind sehr steil und felsig. An einigen Stellen kannst du sie aber erklimmen. Achte dabei bitte aber immer auf festes Schuhwerk. Es ist auf den kleinen Trampelpfaden sehr steinig und rutschig. Gehst du einen dieser Wege auf der rechten Seite der Bucht, so kannst du die Meeresmündung sehen und hast einen herrlichen Blick über die gesamte Gegend. Im Sommer ankern hier auch eine Vielzahl an weißen Yachten und Booten. Durch den Kontrast zum blauen Wasser und der grünen Umgebung ergibt sich ein malerisches Panorama.

Die Mündung zum Meer an der Cala Pi
Die Mündung zum Meer der Cala Pi

Cala Pi ist ein beliebter Strand, abseits der großen Urlaubsorte auf Mallorca

In den Sommermonaten ist die Cala Pi relativ stark besucht. Du solltest also bei deinem Urlaub auf Mallorca rechtzeitig dort sein, um noch ein schönes Plätzchen zu bekommen. Ebenfalls schwierig gestaltet sich hier die Parkplatzsuche für deinen Mietwagen. In der Siedlung gibt es zwar vereinzelt einige Möglichkeiten, diese sind aber wie der Strand der Cala Pi ebenfalls schnell besetzt. Ebenfalls rasch vergriffen sind die in der Hauptsaison mietbaren Liegen und Sonnenschirme. Damit den Badegästen nichts passiert sorgt ein Rettungsschwimmer für Sicherheit und Ordnung im kühlen Nass.

Der Strand der Cala Pi fällt nur relativ flach ins Wasser. Ebenso schützt die Bucht vor hohen Wellengang. Nur an wirklich stürmischen Tagen peitscht das Mittelmeer hinein. Für Familien mit Kindern ist die Bucht ebenso geeignet wie für Erholung suchende Paare. Durch die felsige Umgebung bietet sich die Cala Pi auch herrlich zum Schnorcheln an. Für das leibliche Wohl und erfrischende Getränke sorgt eine kleine Strandbar. Wassersportaktivitäten, wie zum Beispiel Tretboote, Stand-Up-Paddles oder Jet-Ski, werden an der Cala Pi jedoch nicht angeboten.

Sehenswertes in der Umgebung

Die Gegend der Cala Pi ist auf Mallorca nur sehr spärlich besiedelt. Der nächste Ort ist Sa Rapita, die Küste entlang weiter östlich. Die nächste größere Stadt ist Llucmajor oder Campos. Sie liegen mit etwas mehr als 20 Kilometern genauso weit von der Cala Pi entfernt wie zum Beispiel auch die Playa de Palma. Auch gibt es in der unmittelbaren Umgebung durch die felsige Küstenlandschaft keine weiteren Strände. Zu erwähnen ist der traumhafte Naturstrand Es Trenc, der sich aber auch etwa 30 Autominuten weiter östlich befindet.

Trotzdem gibt es auch hier einiges Interessantes zu entdecken. Im Folgenden haben wir dir zwei empfehlenswerte Tipps für deinen Ausflug oder Urlaub an der Cala Pi herausgesucht.

Alter Wehrturm an der Cala Pi

An der Mündung zum Meer steht auf der linken Seite der Bucht ein alter Wehrturm. Dieser diente den Bewohnern im Mittelalter um vor Gefahren durch zum Beispiel Piraten rechtzeitig gewarnt zu sein. Im Jahr 2018 wurde er umfangreich restauriert. Von hier hast du einen fantastischen Ausblick entlang der Küste und auf das Mittelmeer hinaus.

Capocorb Vell

Etwa 5 Kilometer vom Strand der Cala Pi entfernt befindet sich eine der ältesten gefundenen Siedlungen auf Mallorca. Direkt an der Straße Ma-6014 kannst du in der talaiotischen Capocorb Vell alte Mauerreste und Relikte aus der spätbronzezeitlichen Kultur der Balearen bestaunen. Nach Schätzungen von Wissenschaftlern stammen diese Anlagen aus dem 12. Jahrhundert vor Christus. Die Archäologen haben von der Siedlung etwa 7000 Quadratmeter freigelegt. Die andere Hälfte der ursprünglichen Größe liegt noch unter einer landwirtschaftlich genutzten Fläche.


Die besten Hotels für Paare auf Mallorca

Adults Only – Die besten Hotels für Paare und Erwachsene auf Mallorca


Mallorca Erlebnistouren

Tolle Ausflüge und Erlebnistouren auf Mallorca – Zu Land, zu Wasser und in der Luft


Mietwagen und 10 Tipps zur Anmietung

Günstige Mietwagen für Mallorca + 10 wichtige Tipps zur Anmietung


Scroll to Top