Playa de Alcudia – beliebte Urlaubsgegend auf Mallorca mit einem traumhaften Strand

Die Playa de Alcudia ist ein beliebter Strand im Norden von Mallorca. Um sie herum hat sich in den letzten Jahrzehnten eine große Urlaubsregion auf der Insel mit vielen Hotels und Ferienwohnungen entwickelt. Von der Inselhauptstadt Palma sind es etwa 55 Kilometer bis hierher. Die Größe des Strandes und das flache Wasser an dieser Stelle der Alcudia-Bucht, machen die Playa de Alcudia zu einem der schönsten Strände für Familien auf Mallorca. Doch auch für Paare ohne Kinder, junge Leute sowie ältere Menschen hat der Strand und die Umgebung einiges zu bieten.

Strand Playa de Alcudia auf Mallorca

Der Strand der Playa de Alcudia lässt keine Wünsche offen

Der breite Sandstrand der Playa de Alcudia verläuft auf einer Gesamtlänge von ungefähr 2 Kilometern am nördlichen Teil der großen Bucht von Alcúdia. Er beginnt direkt neben dem Hafen Port d‘ Alcúdia und geht weiter südlich fließend in die Playa de Muro über. Der Sand ist etwas härter und fester als an anderen großen Stränden auf Mallorca. Dies ist aber schon der einzig kleine Minuspunkt, denn ansonsten ist der Strand ein absolutes Urlaubsparadies.

Das klare Meereswasser und der kilometerweite Blick entlang der Küste und hinaus auf das Meer lassen sofort Urlaubsstimmung aufkommen. Am Strand der Playa de Alcudia gibt es alles für erholsame Ferientage. Strandliegen und Sonnenschirme gibt es gegen Gebühr auszuleihen. Duschen und öffentliche Toiletten sind schnell zu erreichen. Für den Hunger und den Durst gibt es direkt entlang des gesamten Strandes mehrere Beach-Bars. 

Der lange Sandstrand Playa de Alcudia

Durch die Breite des Strandes, die im nördlichen Bereich bis zu 100 Meter beträgt, findet jeder selbst in der Hauptsaison über den Tag immer einen schönen Platz. Die Strandliegen stehen dabei in mehreren Blöcken beisammen. Somit befinden sich dazwischen immer wieder auch größere freie Sandflächen für das eigene Handtuch oder der schattenspendenden Strandmuschel. 

Wer gern an seinem Strandtag sportlich aktiv werden möchte, hat einige Möglichkeiten dazu. Von Jet-Ski, Tretboote, Banana-Boat-Riding über Stand-Up-Paddling gibt es viele Gelegenheiten seinen Besuch an der Playa de Alcudia abwechslungsreich zu gestalten.

Perfekter Urlaubsort für Familien

Besonders für Familien mit Kindern ist der Ferienort mit seinem tollen großen Strand ein absolutes Paradies. Das haben auch viele Hotels erkannt und sich voll und ganz darauf eingestellt. So gibt es fast überall eine spezielle Tagesanimation und Betreuung für die Kinder. Die meisten Häuser haben dazu tolle Kinderpoolbereiche. Abends gibt es die obligatorische Kinderdisco, bevor dann die Eltern mit verschiedenen Shows unterhalten werden.

Einen Spielplatz hat die Playa de Alcudia auch zu bieten. Diesen findest du im nördlichen Abschnitt, nahe des Hafens. Hier im Port d‘ Alcúdia starten im Übrigen auch viele Ausflugsschiffe. Diese fahren euch die Nordküste entlang und zeigen euch die Schönheit der Insel in dieser Gegend vom Meer aus. Beliebt sind auch die morgendlichen Ausflüge zu den Delfinen. Die Kapitäne der Boote wissen ganz genau, wo sich die schlauen Meerestiere aufhalten. So bekommst du den einmaligen Anblick von Delfinen im Meer zum Sonnenaufgang geliefert.



Ebenfalls vom Hafen aus kannst du zur Nachbarinsel Menorca fahren. Planst du deine Reise nach Mallorca mit dem eigenen PKW oder leidest du eventuell unter Flugangst, so kannst du auch vom spanischen Festland (Barcelona) auf die Insel übersetzen. Genauso fährt vom französischen Toulon eine Fähre nach Port d‘ Alcúdia.

Strand der Playa de Alcudia fällt sehr flach ins Wasser ab

Das Mittelmeer wird in diesem Bereich der Bucht nur ganz allmählich tiefer. Das ist schön für die Kinder, für passionierte Schwimmer allerdings weniger. Man muss schon, besonders im Bereich neben dem Hafen, weit ins Wasser hineinlaufen um richtige Tiefen zu genießen. Der Strandboden ist auch fester als sonst wo auf der Insel. Trotzdem können auch hier tolle Sandburgen gebaut werden.

Eltern brauchen sich also um das Abtauchen ihrer Kleinen nicht ganz so große Sorgen machen. Der Wellengang ist dazu ebenfalls recht mäßig und kaum vorhanden. Dazu werden die Strandabschnitte an der Playa de Alcudia durch mehrere Rettungsschwimmer überwacht. Trotzdem sollte immer auch ein Auge auf die farbigen Fahnen an den Wachtürmen geworfen werden. Nur bei einer grünen Fahne kann man ohne Gefahren ins Meer baden gehen. Vor allem weiter südlich des Strandes kann es an manchen Tagen zu Strömungen kommen, die einen auf das Meer hinausziehen.

Traumhafte Strandpromenade

Wie an großen Stränden auf Mallorca üblich, besitzt auch die Playa de Alcudia eine wunderschöne Promenade. Diese ist für ausgedehnte Spaziergänge entlang der Küste bestens geeignet. Besonders abends ist es eine herrliche Kulisse, wenn der Tag schlafen geht und die Abenddämmerung den Himmel in tollen Farben hüllt. Dazu noch das Rauschen des Meeres, Urlaubsherz was willst du mehr?

Traumhafte Kulisse am Strand der Playa de Alcudia auf Mallorca

Ebenfalls befinden sich an der Promenade eine Vielzahl von Restaurants, Bars und Geschäften. Besonders der Bereich um den Hafen Port d‘ Alcúdia ist dafür sehr beliebt. Hier ist auch am Abend eine Menge los. In einigen Bars kannst du zu guter Musik auch dein Tanzbein schwingen.

Highlights in der unmittelbaren Umgebung

Die Gegend um die Playa de Alcudia hat sich nicht nur wegen dem traumhaft schönen Strand zu einem der beliebtesten Ferienorte auf Mallorca entwickelt, sondern auch wegen den vielen Ausflugsmöglichkeiten in der unmittelbaren Umgebung. Im Folgenden geben wir dir einige Tipps für deinen Urlaub.

Hydropark Alcúdia

Wer mit seinen Kindern mal etwas anderes als Strand und Pool sehen möchte, dabei aber auf das Toben im Wasser nicht verzichten möchte, der ist im Hydropark Alcúdia bestens aufgehoben. Es handelt sich hierbei um einen riesigen Wasserpark mit tollen Rutschen, Wellenbecken und sogar einem hübschen und erlebnisreichen Planschbereich für die ganz Kleinen. Hier ist auf alle Fälle für die ganze Familie etwas dabei. Der Eintritt kostet für Urlauber allerdings 27,90 € (Erwachsene) bzw. 17,90 € (Kinder). Es lohnt sich aber. Hier bekommst du weitere Infos auf der offiziellen Webseite des Hydroparks.

Altstadt von Alcúdia

Sehr zu empfehlen ist ein Ausflug in die Altstadt von Alcúdia. Sie zählt zu einer der traditionsreichsten Orte auf der Insel. Wegen ihrer guten Lage zum Meer und der daraus resultierenden günstigen Handelsroute zum spanischen Festland, war sie im Mittelalter sogar die Hauptstadt von Mallorca. Die alte Stadtmauer mit den beiden Zugangsportalen ist auch heute noch sehr gut erhalten. Eine weitere Sehenswürdigkeit in Alcúdia ist die Kirche Església de Sant Jaume.

Das Stadttor in der alten Stadtmauer von Alcúdia
Das Stadttor von Alcúdia

Ebenfalls in der Altstadt gibt es jeden Dienstag und Sonntag, in der Zeit zwischen 9 bis 13 Uhr, einen Wochenmarkt. Hier bekommst du alle typischen mallorquinischen Erzeugnisse und noch vieles mehr.

Pollença

Ein weiterer schöner Ort ist das Städtchen Pollença. Es liegt etwa 12 Kilometer von der Playa de Alcudia entfernt, etwas weiter im Norden von Mallorca. Der Ort ist ein ebenso geschichtsträchtiger Ort wie Alcúdia. Die ersten Siedlungen sollen hier in der Gegend schon vor über 3000 Jahren existiert haben. Sehenswert ist der Plaça Mayor, wo sich auch die Kirche Santa Maria dels Àngels befindet. Ein weiteres Highlight des Ortes sind die 365 Stufen hinauf zum Kalvarienberg. Dort oben hast du nicht nur eine grandiose Aussicht über die Gegend, sondern auch die kleine Kirchenkapelle Eglésia del Calvari.

Auch in Pollença gibt es einen traditionellen mallorquinischen Wochenmarkt. Dieser findet jeden Sonntag in der Zeit zwischen 8 und 13:30 Uhr statt.

Playa de Muro

Die Playa de Muro ist der größte Strand von Mallorca und geht fließend von der Playa de Alcudia über in südlicher Richtung. Er zählt ebenso mit zu den schönsten Stränden auf der Insel. Hier gibt es sowohl Bereiche mit Hotels und Ferienwohnungen, als auch Strandabschnitte mit unberührter Natur im Rücken. Teilweise gehört der Küstenabschnitt zu einem Naturschutzgebiet. Hier findest du Erholung und Ruhe vom großen Trubel in den Touristenorten.

Playa de Muro
Die Playa de Muro mit Blickrichtung nach Alcúdia

Naturschutzgebiet S’Albufera

Genau parallel zur Playa de Muro verläuft im Landesinneren der Naturpark s’Albufera. Der Eingang für Besucher ist fußläufig zu erreichen. Es handelt sich hierbei um das größte Feuchtgebiet von Mallorca. Außerdem ist es seit einigen Jahren ein Vogelschutzgebiet. Du findest in dem Park über 400 verschiedene Pflanzenarten und je nach Jahreszeit bis zu 230 Vogelarten.

Geheimtipp Plata des Coll Baix

Ein absoluter Geheimtipp ist in der Gegend der Playa de Alcudia der abgelegene Strand Platja des Coll Baix. Diesen findest du am Zipfel der Alcúdia-Halbinsel. Der Kiesstrand befindet sich inmitten hoher, grün bewachsener Klippen. Um dorthin zu kommen musst du allerdings zuerst eine Wanderung unternehmen und dann einen steinigen Hang hinunterlaufen. Du brauchst dafür von der letzten Parkmöglichkeit etwa eine Dreiviertel Stunde bis hierher. Festes Schuhwerk und ausreichend Getränke sind dabei Grundvoraussetzung. Für Kinder ist der Strand eher weniger geeignet.

Ser Strand Coll Baix im Norden von Mallorca
Der Strand Coll Baix im Norden von Mallorca

Angekommen fühlst du dich aber wie in einer anderen Welt. Durch die Felsen scheint die Bucht wie abgeschottet vom restlichen Teil der Insel zu sein. Das herrlich türkisblaue Wasser entschädigt für die vorangegangenen Strapazen. Sanitäre Einrichtungen, Sonnenliegen oder eine Bar gibt es an diesem naturbelassenen Strand allerdings nicht. 


Die besten Hotels für Familien an der Playa de Alcudia

Die besten Hotels für Familien an der Playa de Alcudia


Hotels mit Top-Bewertungen

Beliebte Hotels mit TOP Bewertungen an der Playa de Alcudia


Hotels für Paare

Adults Only – Die schönsten Hotels für Paare an der Playa de Alcudia


Scroll to Top