Cala s’Almunia – kleiner, felsiger Mallorca Strand

Die Cala s’Almunia liegt mit ihrem kleinen Strand im Südosten von Mallorca. Das Wasser ist hier wie die gesamte Küstengegend mit vielen Steinen und Felsen versetzt. Für das Schnorcheln hat dies aber in Verbindung mit dem türkisblauen Wasser einen besonderen Reiz. In der Bucht hat man durch die kleinen alten Fischerhäuser und den Bootsanlegestellen außerdem das Gefühl, die Zeit wäre stehen geblieben. Es erwartet dich an der Cala s’Almunia ein richtiges mallorquinisches und mediterranes Feeling sowie eine filmreife Kulisse.

Strand Cala s'Almunia Mallorca
Die schöne Bucht Cala s’Almunia im Südosten von Mallorca

Für die Klippenspringer unter euch ist die Cala s’Almunia bestens geeignet. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten um von einer gewissen Höhe ins Meer zu springen. Ein besonderes Highlight ist eine Art Felsenloch. Dieses ist vom Mittelmeer unterspült und man hat den Eindruck in ein großes Becken mitten im Felsen zu springen. Vergewissere dich aber immer vorher, ob die jeweilige Stelle auch tief genug ist. Bei hohem Wellengang solltest du auf alle Sprünge nahe der Felsen verzichten. Das Meer spielt mit dir sonst Ping Pong und es kann durchaus lebensgefährlich werden.

Anfahrt, Lage und Tipps zum Strand an der Cala s’Almunia

Vom nächstgelegenen Ort Santanyí sind es etwa 7 Kilometer oder 15 Autominuten bis hierher. Eine direkte Parkmöglichkeit gibt es für deinen Mietwagen an der Cala s’Almunia allerdings nicht. Ein offizieller Parkplatz ist etwa einen Kilometer entfernt. Über eine schmale und steile Treppe gelangst du von der Straße der Siedlung hinunter zum Strand der Cala s’Almunia. Da diese etwas versteckt hinter Büschen und Sträuchern liegt, zeigt dir dort ein Hinweisschild die richtige Stelle an.

Strand Cala s'Almunia Mallorca
Die alten Fischerhäuser an der Cala s’Almunia

Die Bucht der Cala s’Almunia ist kein offizieller Strand auf Mallorca. Einen entsprechenden Service findet man daher hier nicht. Die naturbelassene Umgebung gibt dies auch nicht her. Weder Duschen noch Toiletten sind vorhanden. Liegen und Sonnenschirme kann man ebenso nicht ausleihen und nutzen. Gaststätten und Einkaufsmöglichkeiten gibt es höchstens in einem Supermarkt nahe der knapp 2 Kilometer entfernten Cala Llombards.

Die Bucht ist trotz seiner Schönheit in den Sommermonaten nicht zu empfehlen

Früher galt der Strand der Cala s’Almunia auf Mallorca als Geheimtipp. In Zeiten von Social Media hat sich dies aber geändert. Heutzutage ist die Bucht viel zu überlaufen. Ein Besuch in der Hauptsaison ist deswegen nicht zu empfehlen. Gerade auch weil mit der benachbarten Calo des Moro eine weitere Traumbucht in der direkten Umgebung liegt. Die Zufahrtsstraßen sind mit parkenden Autos verstopft und direkt am Meer bekommt man oftmals keinen Platz mehr um sein Handtuch auszubreiten. Ebenfalls hinterlassen viele ihren Müll und durch fehlende Toiletten sollte man besonders in den Büschen darauf achten wo man hintritt.

Für Familien mit Kindern ist die Bucht auch nicht zu empfehlen. An der Cala s‘Almunia gibt es keinen richtigen Sandstrand. So richtig eine Gelegenheit für die Kleinen im Wasser zu planschen und zu spielen gibt es nicht. Der Boden am Ufer und im Wasser ist sehr steinig. Zwei Stellen gibt es um ohne einen Sprung vom Felsen ins Meer zu gelangen. Entweder an der westlichen Seite über einen kleinen Kiesstrand, oder auf der östlichen Seite an den kleinen Häusern über die Bootsanlegestellen.

Wenn du diese schöne Bucht besuchen möchtest, empfehlen wir dir in der Nebensaison zur Cala s’Almunia zu fahren. Du kannst dann zwar eventuell nicht mehr im Mittelmeer baden, hast aber eine ruhigere Zeit an diesem schönen Ort. In der Gegend lässt sich im Übrigen auch die ein oder andere tolle Wanderung entlang der Küste unternehmen. Eine Tour zu Fuß zum südlichsten Punkt der Insel, dem Cap Salines, ist mit etwa 8 Kilometern aber nur etwas für besonders Trainierte.

Weitere Highlights in der Umgebung der Cala s’Almunia

Die gesamte Ostküste der Insel bietet vom Norden bis in den Süden hinein viele traumhafte Orte zum Baden im Mittelmeer. Auch in der Umgebung der Cala s‘Almunia gibt es auf Mallorca weitere schöne Strände und Buchten.

Die benachbarte Bucht Calo des Moro

Direkt neben der Cala s’Almunia liegt nördlich mit der Calo des Moro eine weitere traumhaft schöne Bucht auf Mallorca. Du erreichst sie entweder über einen schmalen Pfad der zwischen den beiden Stränden verläuft, oder von der Straße aus über einen Zugang der über ein privates Grundstück führt. Aber keine Angst, die Besitzer erlauben den Zugang zur Bucht. Sie pflegen auch die Umgebung und haben sich mit dem Anlegen vieler Wege und dem Aufforsten mit Sträuchern und Büschen sehr verdient um diese Gegend gemacht.

Für die Calo des Moro ist ihre Schönheit allerdings Fluch und Segen. Im Sommer ist sie mittlerweile so überrannt, dass sogar an manchen Tagen ein Sicherheitsdienst für Ordnung sorgen muss. Auch hier raten wir von einem Besuch in der Hauptsaison dringen ab. Die Nebensaison ist viel besser geeignet, um diese schöne Bucht in vollen Zügen genießen zu können.

Die Calo des Moro auf Mallorca ist der benachbarte Strand der Cala s'Almunia
Die Calo des Moro – Traumbucht auf Mallorca

Cala Llombards

Wer ein Fan von Badebuchten ist aber auf einen gewissen Strandservice nicht verzichten möchte, der ist an der weiter nördlich befindlichen Cala Llombards gut aufgehoben. Hier gibt es Liegen und Sonnenschirme, sowie für das leibliche Wohl eine Beachbar. Ebenso ist der Strand durch einen Rettungsschwimmer überwacht. Trotz der Kommerzialisierung ist die Bucht ein herrlicher Ort für einen schönen Strandtag. Ähnlich wie die Calo des Moro, aber nicht ganz so hoch, ist sie von Felsen und Klippen eingerahmt. Der Strand ist allerdings viel größer und bietet ausreichend Platz für viele Besucher.

Cala Santanyí

An der Cala Santanyí findest du nicht nur einen schönen Sandstrand in einer tollen Bucht, sondern auch ein Hotel und eine Vielzahl an Ferienunterkünften. Ebenso hast du in dem kleinen Küstenort Geschäfte und einige Restaurants.

Felsentor Es Pontàs

Zwischen den Badebuchten Cala Santanyí und der Cala Llombards kannst du ein im Meer stehendes Felsentor bestaunen. Vom Mirador des Pontàs hast du einen ausgezeichneten Blick darauf. Doch nicht nur für ein Schnappschuss ist es sehr begehrt, einige Kletterer haben es für sich und ihren Sport entdeckt.

Die Stadt Santanyí mit ihrem schönen Wochenmarkt

Nicht weit von der Cala s‘Almunia liegt etwas von der Küste entfernt der Ort Santanyí. Die Stadt hat eine lange Geschichte. Davon zeugt zum Beispiel die alte Stadtmauer oder auch das  Stadttor „Porta Murada“. Ebenfalls sehenswert ist die Kirche „Parròquia de Sant Andreu“ am Plaça Major im Zentrum von Santanyí. Hier findet im Übrigen auch jeden Mittwoch und Samstag, in der Zeit zwischen 9 und 14 Uhr, ein traditioneller Wochenmarkt statt.

Der Ort Santanyí in der Nähe vom Strand Cala s'Almunia Mallorca
Häuser und Orangenbäume in Santanyí

Günstige Mietwagen und 10 wertvolle Tipps zur Anmietung


Mallorca Erlebnistouren

Traumhafte Erlebnistouren und Ausflüge auf Mallorca


Die besten Hotels für Paare auf Mallorca

Die besten Adults Only Hotels für Paare auf Mallorca


Scroll to Top