Cala Mondragó

Die Cala Mondragó findet ihr im Naturschutzgebiet „Parc natural de Mondragó“, was zum Gemeindegebiet von Santanyí gehört. Es liegt an der Südostküste der Baleareninsel und besteht aus drei Stränden, s´Amarador, Ses Fonts de n´Alis – auch Mondragó genannt und Caló des Borgit. Alle drei haben einen sehr weichen, hellen Sand und sind wunderschön naturbelassen. Besonders beliebt sind die Strände bei Naturfreunden, da das Naturschutzgebiet nicht nur eine große Arten- und Pflanzenwelt bereithält, sondern auch sehr schöne Wanderwege besitzt. Wenn ihr ein wenig Glück habt, könnt ihr vielleicht, in dem an den Kiefernwald angrenzenden Feuchtgebiet, die angesiedelte Landschildkröte entdecken.

Denkt immer daran, dass ihr euch in einem Naturschutzgebiet befindet. Die Wasserqualität in diesem Abschnitt trägt nicht umsonst die Auszeichnung der „blauen Flagge“, was für besonders saubere Wasserqualität steht. Im Sommer ist die Bucht sehr stark besucht und auch die Jachten ankern hier besonders gern. Gerade auch für Familien mit Kindern, bietet diese schöne Bucht eine Vielzahl an Möglichkeiten um den Tag zu verbringen. Durch die Bäume findet man auch immer einen Schattenplatz.

Bildschirmfoto 2018-02-01 um 12.23.00Hier findet ihr die Cala Mondragó auf Google-Maps für eure persönliche Routenplanung. In etwa 500 Meter Entfernung zum Strand gibt es einen Parkplatz.