Mallorca Wochenrückblick vom 30. März – 4. April 2020

Veröffentlicht von

Alle wichtigen Mallorca News von deiner Lieblingsinsel.

Unsere Mallorca Nachrichten beschäftigen sich auch in dieser Woche mit den Folgen der Corona-Krise für die Insel. Die Arbeitslosenzahlen steigen deutlich und es wird mit einem wirtschaftlichen Verlust in Milliardenhöhe gerechnet.

Mallorca Nachrichten Corona
Wie hier in Deià hat man an vielen Orten von Mallorca das Gefühl, dass die Insel derzeit schlafen würde.
Foto: (C) Dream of Mallorca

Montag 30. März 2020

Spanien verschärft nochmals die Ausgangssperre

Da die Infizierungen und besonders auch die Todesfälle in Spanien durch das Corona-Virus weiter steigen, hat die spanische Regierung die bestehende Ausgangssperre nochmals verschärft. Ab dem heutigen Montag dürfen nur noch sogenannte „essenziell relevante Berufe“ ausgeübt werden. In folgenden Bereichen dürfen die Angestellten noch zur Arbeit fahren:

  • Versorgungsbereiche wie z.B.: Supermärkte, Lieferdienste, Drogerien, Tankstellen, Waschsalons, Kioske, Post, Banken, Tabakläden,
  • alle medizinischen Fachgebiete: Arzt, Krankenhäuser, medizinisches Personal, Pflege- und Reinigungskräfte, Apotheken, Optiker, Tierärzte
  • Polizei und Sicherheitspersonal, Justizangestellte

Alle weiteren Branchen müssen vorerst ihre Arbeit niederlegen. Dies betrifft auch den überwiegenden Teil der Bauarbeiten auf der Insel. Dazu zählen zum Beispiel die dringend notwendigen Instandsetzungsarbeiten an den Stränden der Ostküste (wir berichteten in unseren Mallorca Nachrichten). Allerdings wird die Reparatur der Uferpromenade zwischen Cala Ratjada und der Cala Gat als „essenziell“ eingestuft und darf unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften fortgeführt werden. Nach dem Willen der Regierung beziehen alle Angestellten weiterhin ihren Lohn, müssen aber die ausgefallenen Stunden nacharbeiten.

Touristen-Attraktion stellt Betrieb vorerst komplett ein

Da im Moment sowieso keine Touristen auf Mallorca sind, reagieren nicht nur die Hotels mit Schließungen, sondern auch viele Tourismusangebote stellen ihren Betrieb ein. So auch der „Rote Blitz“, der historische Zug der die Inselhauptstadt Palma mit dem „Orangental“ und der Stadt Sóller verbindet. Dies betrifft auch die zum Hafen weiterführende Straßenbahn. Die Betreibergesellschaft Ferrocarril de Sóller hat 85 Prozent der Belegschaft freigestellt und plant frühestens nach den Osterferien den Betrieb wieder aufzunehmen.

historische Straßenbahn Mallorca Sóller
Da war die Welt noch in Ordnung. Die historische Straßenbahn vor der Kirche in Sóller.
Foto: (C) Dream of Mallorca

Dienstag, 31. März 2020

Vereinzelt Flüge von Deutschland nach Mallorca

Obwohl der Flugverkehr weltweit stark eingeschränkt ist, gibt es trotzdem noch vereinzelt Flüge von Deutschland nach Mallorca. So bedient Eurowings zweimal die Woche die Strecke ab Düsseldorf, von Frankfurt am Main aus hält Condor die Verbindung aufrecht. Gedacht ist dies aber nur um noch gestrandete Urlauber zurückzuholen oder für Menschen die auf Mallorca leben und wieder auf die Insel zurück möchten.

Freu dich daher nicht zu früh, dass du wieder auf deine Lieblingsinsel kannst. Wegen der in Spanien (und auf den gesamten Balearen) geltenden Ausgangssperre, musst du auf dem Flughafen von Palma schon einen wichtigen Grund für deine Reise vorweisen. Es gab vereinzelt schon Fälle, wo die Fluggäste in den nächsten Flieger zurück gesetzt wurden, ohne überhaupt das Terminal verlassen zuhaben. Wir werden dich über Facebook, Instagram und in unseren Mallorca Nachrichten sofort informieren, wenn die Einschränkungen wegen Corona wieder aufgehoben sind.

Gewinner der Corona-Krise

Die Welt legt eine Pause ein und die Natur profitiert davon. Kaum noch Autos auf der Straße, der Luftverkehr fast eingestellt und keine Kreuzfahrtschiffe mehr in den Häfen. Auch auf Mallorca gibt es positive Auswirkungen. Denn nicht nur über dem europäischen Festland ist die Luftqualität deutlich gestiegen, auch auf Mallorca sind die Emissionen um etwa 60 Prozent zurückgegangen. Doch auch im Meer sind leichte Veränderungen spürbar. So sind in den letzten Tagen mehr Delfine als sonst in der Bucht von Palma gesichtet worden.

Berge Tramuntana Gebirge Mallorca
Keine Kondensstreifen und eine reine Luft. Die Umwelt profitiert von der Corona-Krise.
Foto: (C) Dream of Mallorca

Mittwoch, 1. April 2020

Heftige Auswirkungen auf Arbeitslosenzahlen

Auch wenn alle Politiker betonen, dass es große finanzielle Hilfen geben wird um die Auswirkungen der Corona-Krise zu meistern, gibt es schon deutliche Konsequenzen auf dem Arbeitsmarkt. Auf den Balearen bedeutet das in Zahlen ausgedrückt: Im März waren 14,6 Prozent mehr Menschen arbeitslos als noch im gleichen Monat 2019. Leider sind das aber nicht nur die Saison-Jobs die nicht besetzt werden, sondern es gibt auch Kündigungen in Festanstellungen. Im Gegensatz zum Februar diesen Jahres haben 5200 Menschen ihre Arbeit verloren (Anstieg um 9 Prozent). Experten sehen darin aber erst den Anfang einer befürchteten Entlassungswelle.

Strenge Kontrollen der Ausgangssperre

Keinen Spaß verstehen derzeit die Polizeibehörden (Nationalpolizei, Guardia Civil und Lokalpolizei) bei Nichteinhaltung der Ausgangssperre. Allein täglich werden auf den Balearen über 5000 Fahrzeuge und 6000 Personen kontrolliert. So auch auf den Autobahnen. Jeder der angehalten wird, muss einen triftigen Grund für die Fahrt angeben. Auch Geschäfte und Gewerbegebiete werden verstärkt kontrolliert, ob alle nicht systemrelevante Betriebe auch wirklich geschlossen sind. Bei Nichteinhaltung gibt es nicht nur Strafzahlungen. In Palma wurden zuletzt 3 Personen festgenommen, die sich auch nach mehrmaligen Verwarnungen nicht an die Regeln halten wollten. Einen Spaziergang oder eine Tour mit dem Auto um Zigaretten zu holen, wird als Grund nicht mehr akzeptiert. Die Balearen-Regierung empfiehlt die Einkäufe auf einmal pro Woche zu beschränken.

Weit und breit kein Mensch an der Playa de Palma. Die Menschen auf Mallorca halten die Ausgangssperre größtenteils ein.
Foto: (C) Dream of Mallorca

*WERBUNG*

Wenn du nicht nach Mallorca kannst, dann hol dir die Insel doch nach Hause!

Buch Mallorcas schöne Seiten

Die schönsten Strände, die tollsten Wanderungen und die besten Kulturtipps.


Donnerstag, 2. April 2020

Tourismus: Totalausfall bis Mitte Juni?

Viele von euch werden derzeit sicher andere Sorgen haben anstatt an Urlaub und an die nächste Reise zu denken. Für die Balearen jedoch, die stark vom Tourismus abhängig sind, geht es derzeit um die nackte Existenz. Der Branchenverband Exceltur geht mittlerweile von einem Totalausfall der Urlaubsgebiete bis Mitte Juni aus. Nach Schätzungen wird dies einen Verlust von 6 Milliarden Euro zur Folge haben, was einen Umsatzrückgang von 41 Prozent bedeutet. Damit gehören die balearischen Inseln zu den am härtesten in Spanien betroffenen Urlaubsregionen.

Selbst wenn die Reisebeschränkungen aufgehoben werden (der Verband rechnet nicht vor dem 20. Mai damit) wird es noch 3 bis 4 Wochen dauern, bis es wieder zu einer gewöhnlichen Auslastung während einer Hauptsaison kommt. Damit sind die abhängigen Unternehmen und Händler knapp 4 Monate ohne Einnahmen. Aus diesem Grund fordert man von der spanischen Regierung größere Hilfsmaßnahmen. Große Hotelketten können eventuell den Verlust kompensieren, jedoch steht den Selbstständigen in der Gastronomie und den vielen Kleinveranstaltern von Touren (z.B. Quad, Ausflüge zu Wasser, Tauchsport usw.) das Wasser schon jetzt bis zum Hals.

Derzeit kann man nur die Daumen drücken, dass das Virus schnellstmöglich unter Kontrolle gebracht wird. Negativ prognostizierte Hochrechnungen der Experten halten sogar Reisebeschränkungen bis August für notwendig. Viele Reiseveranstalter haben die Buchungsportale vorerst umgestellt. Eine Reisebuchung vor Mitte Juni ist derzeit bei vielen Anbietern gar nicht möglich. Wie es wegen Corona weiter geht, darüber halten wir dich in unseren Mallorca Nachrichten auf dem Laufenden.

Mallorca Strand Cala Marçal
Wann Urlauber wieder an Mallorcas Stränden (im Bild die Cala Marçal) können steht derzeit noch in den Sternen.
Foto: (C) Dream of Mallorca

Freitag, 3. April 2020

Touristenschwund schon vor Corona

Noch bevor die Corona-Krise weltweit das Reisen fast unmöglich gemacht hat, gab es auf den Baleareninseln in den ersten zwei Monaten diesen Jahres einen deutlichen Rückgang an Touristen. Laut dem Statistikinstitut NIE waren es im Vergleich zum Vorjahr 12 Prozent weniger Besucher. Trotzdem bleibt Mallorca besonders bei uns Deutschen sehr beliebt. Der überwiegende Anteil der Touristen (60 Prozent) kam im Januar und Februar aus Deutschland. Die Zahlen belegen nochmals, dass es auch ohne Corona eine schwierige Saison auf den Balearen gegeben hätte. Nun werden die Karten aber für alle Urlaubsgebiete weltweit wieder neu gemischt.

Urlaub 2020 auf Hotel-Baustellen?

Stell dir vor, du bist Hotelbetreiber und hast im Winter umfangreiche Umbaumaßnahmen an deinem Haus in Angriff genommen. Doch dann hat die Corona-Krise dir einen kräftigen Strich durch die Rechnung gemacht. Viele Hoteliers müssen derzeit nämlich nicht nur mit den weltweiten Reisebeschränkungen klarkommen, auch die begonnenen Arbeiten liegen derzeit brach. Laut der verschärften Ausgangssperre dürfen nur noch systemrelevante Berufe ihre Tätigkeiten ausführen. So besteht zwar die leise Hoffnung, dass eventuell Mitte Juni die Saison starten kann, viele Hotels werden dann aber immer noch teilweise eine Baustelle sein. Die Hauptsaison ist damit nicht nur zum Teil sondern möglicherweise sogar komplett verloren.

Ein prominentes Beispiel dafür ist das neue Hotel des Unternehmens Zafiro in Camp de Mar. Hier wollte man mit seinen insgesamt 600 Betten ab Mai neue Urlauber begrüßen. Bis wann die eigentliche Eröffnung des 5-Sterne-Hotels nun verschoben werden muss ist vollkommend unklar. Des Weiteren betrifft es an der Playa de Palma Häuser der Hotelketten Riu und Pabsia. Auch in anderen Tourismushochburgen wurden im Winter große Renovierungsarbeiten begonnen. Viele Hoteliers planen daher nur mit einem Teilbereich der Hotelanlagen in die Saison zu gehen. Es ist davon auszugehen, dass der Rest des Jahres (wann immer auch gestartet werden kann) ein großes Provisorium sein wird.

Strand Paguera Mallorca dunkle Wolken
Auch in Paguera bleiben viele Reparaturen vorerst unvollendet.
Foto: (C) Dream of Mallorca

Samstag, 4. April 2020

Infizierungen auf den Balearen rückläufig

Zum Wochenende gibt es gute Mallorca Nachrichten zur Corona-Krise auf den Balearen. Die Neuinfektionen sind gegenüber der letzten Tage deutlich zurückgegangen. Gab es von Donnerstag auf Freitag noch 69 neue Fälle, so hat sich diese Zahl zum Samstag auf 14 reduziert. Insgesamt sind es derzeit offiziell 1271 Menschen, die sich auf den Inseln mit dem Virus angesteckt haben. Ab es gibt leider auch 2 neue Todesfälle. Die Gesamtzahl der durch Corona gestorbenen Menschen steigt damit auf den Balearen auf 71 Personen.

Alarmzustand verlängert bis 26. April

Wie schon in den letzten Tagen befürchtet wurde, hat der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez den bestehenden Alarmzustand bis zum 26. April verlängert. Ursprünglich galt dieser nur bis zum Osterwochenende. Dies bedeutet für die Menschen in Spanien und den Balearen, dass auch weiterhin die strikten Ausgangssperren mit den entsprechenden Regeln gelten. Danach soll je nach Lage und Rat der Experten das öffentliche Leben nach und nach wieder hochgefahren werden. Das Parlament muss zwar den zusätzlichen Wochen noch zustimmen, es wird aber damit gerechnet, dass die Erweiterung des Alarmzustandes mit großer Mehrheit beschlossen wird.

Auch die nächsten Wochen werden die Strände auf Mallorca leer bleiben. Foto: (C) Dream of Mallorca

Alles was du für Mallorca brauchst

  • 🛩 Du suchst noch die perfekte Reise auf die schönste Insel der Welt? Bei uns findest du sie garantiert. Zu unseren Mallorca Traumreisen geht es HIER. Gib einfach beim Reiseziel „Mallorca“ ein und lass dich begeistern.
  • 🛥 Deine Reise ist schon gebucht und du möchtest jetzt tolle Ausflüge auf Mallorca planen? Mit unserem Partner GetYourGuide haben wir für dich HIER eine tolle Auswahl zusammengestellt, wo garantiert auch etwas für dich dabei ist.
  • 🚙 Du willst die Insel auf eigene Faust erkunden und suchst noch einen Mietwagen und alle Hinweise was es dabei zu beachten gibt? HIER findest du tolle Angebote und unsere 10 Tipps zur Fahrzeuganmietung auf Mallorca.
  • 👗 Ein Mallorca Shirt mit Stil und schickem Design? Bei uns findest du heiße Teile für dich und deine Freunde, damit ihr der ganzen Welt zeigen könnt, dass ihr echte Mallorca Fans seid. HIER gehts zu unserem Mallorca-Fanshop.
  • 🏝 Die schönsten Strände und die besten Sehenswürdigkeiten bekommst du täglich bei uns auf Instagram. Wir freuen uns, wenn du uns folgst.
  • 👍 Übrigens, uns gibt es auch auf Facebook 😉 mit regelmäßigen Mallorca Nachrichten.

Kommentar verfassen