Alle wichtigen Mallorca-News von deiner Lieblingsinsel.

Unsere wöchentlichen Mallorca News beschäftigen sich in dieser Woche natürlich mit den aktuellen Corona-Zahlen auf der Insel. Außerdem gibt es Neuigkeiten von zwei Airlines, den ersten Schnee in den Höhenlagen, einen Buchungsansturm durch die Briten und noch vieles mehr.

Blick auf Mallorcas Hafenmetropole Palma
Der beliebte Ausblick vom Castell de Bellver auf die Inselhauptstadt Palma

Neue Wohlfühloasen an der Ostküste geplant

Die Gemeinde Manacor plant, die in ihrem Verwaltungsbereich liegenden Strände an der Ostküste von Mallorca, zu besonderen Wohlfühloasen umzugestalten. Besonderer Augenmerk wird dabei auf die Sauberkeit und dem Bau neuer sanitärer Anlagen gerichtet. So wird zum Beispiel ein neues Fahrzeug zur Reinigung des Sandes angeschafft. Außerdem sind neue Duschen und Toiletten geplant. Für die Umsetzung stehen laut der Gemeinde eine halbe Million Euro bereit. Von diesem Geld sollen unter anderem auch neue Liegen, Sonnenschirme, Safes und Mülleimer angeschafft werden.

Die Investitionen deuten daraufhin, dass die Strände wie zum Beispiel in Porto Cristo, S’Illot oder Sa Coma nicht mehr von privaten Unternehmen betrieben werden, sondern die Gemeinde in Zukunft sich selbst um die Bewirtschaftung kümmern wird. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Beschwerden, dass die Strandabschnitte teilweise stark verdreckt waren und es auch an Duschen und Toiletten fehlte.

Der Strand S'Illot an der Ostküste von Mallorca
Der Strand von S’Illot an der Ostküste soll in Zukunft noch schöner und sauberer werden.

Hohe Corona-Zahlen in beliebten Residenten-Ort

Trotz aller Maßnahmen, die gegen die Verbreitung des Corona-Virus umgesetzt werden, bleibt die Zahl der Neuansteckungen mit 150 bis 200 Personen pro Tag auf den Balearen annähernd gleichbleibend. In einigen Orten steigen die Infektionen sogar noch jeden Tag weiter an. So zum Beispiel auf Mallorca in der Region Andratx, die besonders bei deutschen Residenten sehr beliebt ist. Balearenweit liegt man dort mit einem Wert von 3,38 Infizierten pro 1000 Menschen sogar auf Platz eins der gesamten Inselgruppe. Ebenso negative Mallorca News gibt aus Sa Pobla, Sóller, Llucmajor und aus einigen Stadtvierteln von Palma, wo die Zahlen weiter steigen. Laut der balearischen Ministerpräsidentin Francina Armengol soll es aber dort vorerst keine Lockdowns geben.

Auch bisher verschonte Orte, wie zum Beispiel das Bergdorf Fornalutx, meldeten in dieser Woche die ersten Corona-Fälle. Insgesamt gibt es auf Mallorca derzeit etwa 3500 infizierte Personen. In einigen Regionen der Insel deutet sich hingegen ein positiver Trend ab. So gehen in Manacor, wo es im November einen lokalen Lockdown gab, die Infektionszahlen weiter zurück.


Interessante News von zwei Mallorca Airlines

Derzeit gehen zwar kaum Flieger von Deutschland nach Mallorca, trotzdem gab es in dieser Woche gute Nachrichten von der deutschen Fluggesellschaft Condor, die regelmäßig vor der Corona-Pandemie die Insel angeflogen hatte. Durch den Konkurs der Konzernmutter Thomas Cook war die Airline in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Nun konnte das Unternehmen durch umfangreiche Restrukturierungsmaßnahmen die Zukunft (vorerst) sichern. In einer Pressemitteilung hieß es: „Condor hat sich im Rahmen des Schutzschirmverfahrens umfassend restrukturiert und durch zahlreiche Kostensenkungs- und Effizienzmaßnahmen ein solides Fundament für die Zukunft geschaffen“. Somit sei man nun in einer Pole Position, sobald der Tourismus wieder anläuft.

Die derzeit aktivste Fluglinie zwischen Deutschland und Mallorca ist allerdings Eurowings. Um ihren Kunden auch weiterhin in der Pandemie eine gewisse Flexibilität zu gewährleisten, verlängert die Airline die Möglichkeit einer gebührenfreien Umbuchung bis Ende Februar 2021. Dies gilt im übrigen auch für die Eurowings-Mutter Lufthansa und deren Tochterunternehmen SWISS-Airline, Austrian Airline und Brussels Airlines.

Flugzeug fliegt der Sonne entgegen.
Schwierige Zeiten für alle Airlines, doch es gibt auch gute Nachrichten.

Erster Schnee auf Mallorca in diesem Winter

Oftmals glaubt man im kalten und herbstlichen Deutschland, wie schön es doch jetzt wäre auf der Insel zu sein. Doch dass auch auf Mallorca das Wetter alles andere als angenehm sein kann, hat sich in dieser Woche wieder einmal gezeigt. Denn am Mittwoch wie auch am Samstag war der erste Schnee in den Höhenlagen des Tramuntana-Gebirges gefallen. Lag anfangs noch die Schneefallgrenze bei 1400 Metern, sank diese am Wochenende auf etwa 800 Metern ab. Auch wenn oftmals der Schnee nicht allzu lang liegen bleibt, ist es doch ein toller Anblick, die Berggipfel und den höchsten Berg der Insel, dem Puig Major, im puderzucker-weiß zu sehen.

Laut dem Wetterdienst soll es auch Anfang nächster Woche recht schmuddelig bleiben. Niederschläge, teilweise Hagel und eine ordentliche Brise Wind, hinterlassen auf Mallorca einen herbstlichen Eindruck. Wegen hohem Wellengang wurde in einigen Küstengegenden die Warnstufe gelb ausgerufen. Also keine guten Mallorca News bezüglich dem Wetter auf deiner Lieblingsinsel.


Großer Optimismus im Norden der Insel

Obwohl es derzeit nicht absehbar ist, wann der Tourismus auf Mallorca zurückkehren wird, plant man in der Gemeinde Alcúdia schon die nächste Strand-Saison. So teilte man in dieser Woche mit, dass man am 1. Mai den Hauptstrand Port d’Alcúdia wieder eröffnen und mit Liegen bewirtschaften möchte. Diese werden mit dem derzeitigen Mindestabstand zueinander aufgestellt. Wenn sich die Situation allerdings bessern sollte, könnte man flexibel reagieren und die Abstände verringern, um mehr Schirme und Liegen anbieten zu können. Außerdem plant man einen neuen Badebereich speziell für Menschen mit Behinderungen zu schaffen um ihnen den Zugang zum Meer zu erleichtern.

Der Strand von Port d'Alcúdia im Norden der Insel Mallorca
Der Strand von Port d’Alcúdia im Norden der Insel.

Buchungen durch britische Urlauber schnellen in die Höhe

Es sind schon verrückte und unsichere Zeiten, in denen wir wegen der Corona-Pandemie leben. Wie sehr sich die Menschen wieder nach einem normalen Leben sehnen, zeigte sich in dieser Woche Anhand der Reaktionen auf einen möglichst baldigen Impfbeginn für die britische Bevölkerung. Denn nachdem die Regierung in London ankündigte, dass man nun die entsprechenden Impfstoffe zugelassen hat und in der kommenden Woche die ersten Personen gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, schnellten die Mallorca-Buchungen für den kommenden Sommer in die Höhe. Die Reiseveranstalter sprachen von einem plötzlichen Anstieg um 30 Prozent. Auch die Frühjahrsmonate März, April und Mai sind sehr begehrt, da es für diesen Zeitraum hohe Rabatte gibt.

Hast du ebenso große Hoffnung auf einen Mallorca-Urlaub 2021? Dann schau doch mal bei unseren Reiseangeboten vorbei. Viele Anbieter bieten derzeit auch einen Corona-Reiseschutz an. Außerdem haben sich fast alle Hotels auf den notwendigen Hygieneschutz eingestellt. Und wenn du während den Weihnachtstagen keine Zeit findest um das passende für dich zu finden, kannst du uns über die Reiseanfrage kurz deine Wünsche mitteilen und uns für dich suchen lassen. Probier es aus, es lohnt sich.

Die Cala Marçal beim Ort Portocolom auf Mallorca
Mallorca 2021? Zumindest die Briten sind nach der Impfankündigung wieder optimistisch.

Geschwindigkeitsbeschränkung auf der Prachtstraße von Mallorca

Eine der schönsten und längsten Straßen ist mit Sicherheit die Ma-10 durch das Tramuntana-Gebirge, entlang der Westküste von Mallorca. Diese sehr kurvenreiche Straße verbindet den Norden (Pollença) mit dem Südwesten (Andratx) der Insel. Du fährst auf dieser Route nicht nur an den zwei größten Stauseen Gorg Blau und Cúber vorbei, sondern passierst auch solch traumhafte Orte wie zum Beispiel Sóller, Deià, Valldemossa, Banyalbufar oder Estellencs. Außerdem hast du auf der Stecke atemberaubende Ausblicke und schöne Gelegenheiten einzigartige Bilder von der Natur zu schießen. Durch die besondere Topographie ist sie dabei ebenso bei Rad- wie auch bei Motorradfahrern sehr beliebt.

Leider gibt es auf den teils schlecht einsehbaren Streckenabschnitten immer wieder schwere und oftmals tödliche Unfälle. Aus diesem Grund hat sich nun in dieser Woche die Inselregierung zusammen mit dem Verkehrsamt auf eine einheitliche Geschwindigkeitsbeschränkung von 60 km/h auf der gesamten Route geeinigt. Besonders kritische Teilbereiche und Kurven sollen in Zukunft außerdem durch zusätzliche Schilder deutlicher gekennzeichnet werden. In Zukunft musst du dir also auf dieser Traumstraße ein wenig mehr Zeit einplanen. Dies sind für dich als Insel-Fan aber eigentlich gute Mallorca News, denn so kannst du die wunderschöne Gegend auch intensiver genießen.

Der Stausee Cúber zählt zu den größten auf der Insel Mallorca.
Entlang der Straße Ma-10 kommst du auch am Stausee Cúber vorbei.

Alles was du für Mallorca brauchst

  • 🛩 Du suchst noch die perfekte Reise auf die schönste Insel der Welt? Bei uns findest du sie garantiert. Zu unseren Mallorca Traumreisen geht es HIER. Gib einfach beim Reiseziel „Mallorca“ ein und lass dich begeistern.
  • 🛥 Deine Reise ist schon gebucht und du möchtest jetzt tolle Ausflüge auf Mallorca planen? Mit unserem Partner GetYourGuide haben wir für dich HIER eine tolle Auswahl zusammengestellt, wo garantiert auch etwas für dich dabei ist.
  • 🚙 Du willst die Insel auf eigene Faust erkunden und suchst noch einen Mietwagen und alle Hinweise was es dabei zu beachten gibt? HIER findest du tolle Angebote und unsere 10 Tipps zur Fahrzeuganmietung auf Mallorca.
  • 👗 Ein Mallorca Shirt mit Stil und schickem Design? Bei uns findest du heiße Teile für dich und deine Freunde, damit ihr der ganzen Welt zeigen könnt, dass ihr echte Mallorca Fans seid. HIER gehts zu unserem Mallorca-Fanshop.
  • 🏝 Die schönsten Strände und die besten Sehenswürdigkeiten bekommst du täglich bei uns auf Instagram. Wir freuen uns, wenn du uns folgst.
  • 👍 Übrigens, uns gibt es auch auf Facebook mit regelmäßigen Mallorca Nachrichten und tollen Bildern.

Recherche-Quellen: Mallorca-Magazin, Inselradio, Mallorca-Zeitung.

Kommentar verfassen

Scroll to Top