Mallorca News der Woche 4.-9. November 2019

Veröffentlicht von

Wir haben für dich die wichtigsten und spannendsten Mallorca News der vergangenen Woche in unserem Wochenrückblick zusammengestellt.

Erfahre bei uns alles über deine Lieblingsinsel. Wir wünschen dir viel Spaß beim lesen.


*WERBUNG*


Montag, 4. November 2019

  • Verbot von Dach-Pools in Palma: Keine guten Mallorca News für alle Hausbesitzer in Palma, die ihre Immobilie aufwerten lassen möchten. Die Stadtverwaltung von Palma hat nämlich weitere Dach-Pools in der Altstadt und im Stadtviertel von es Jonquet verboten. Dies gilt auch für alle unter Denkmalschutz stehenden Häuser in der Inselhauptstadt. In Zukunft werden keine Baugenehmigungen mehr für solche Umbauten erteilt. Allerdings läuft die Architektenkammer dagegen Sturm. Nicht betroffen von dieser neuen Regelung sind Pools in Innenhöfen. Begründet wird diese Entscheidung damit, dass man den einheitlichen Charakter des historischen Stadtkerns nicht noch mehr verändern möchte. Außerdem fördern weitere Pools die Wasserknappheit im Sommer. Auch gab es unter den Anwohnern immer wieder Streit durch die entstehende Lautstärke in den Wohngebieten, besonders in den Abendstunden. In den letzten Jahren hat sich die Anzahl an Anträgen verdreifacht. Allein in diesem Jahr sind 350 Umbaupläne der Stadtverwaltung vorgelegt worden.
blue-cool-cottage-enjoyment-207919
Auf weitere Dach-Pools muss man in Zukunft in Palma verzichten.
  • Frau von Palme erschlagen: Am Wochenende ist eine 41-jährige brasilianische Frau vor der Palma Kathedrale von einer umstürzenden Palme erschlagen worden. Heftige Windböen hatten zu einem Abknicken der Krone geführt. Rettungskräfte versuchten leider vergeblich die Frau wiederzubeleben. Ihre mit anwesende Tochter wurde dabei leicht verletzt und erlitt einen Schock. Die Palmen in dem Bereich vor der Kathedrale werden regelmäßig überprüft und es konnten zuletzt keine Erkrankungen festgestellt werden.

Dienstag, 5. November 2019

  • Wanderherberge wieder geöffnet: Die beliebten Wanderherbergen s’Arenalet, s’Alzina und els Oguers im Nordosten von Mallorca können ab dem 2. Dezember wieder gebucht werden. Sie waren im Oktober 2018 nach den verheerenden Überschwemmungen geschlossen worden, da die Wege dorthin zerstört und unpassierbar waren. Mit einer Gesamtsumme von 2,5 Millionen Euro sind diese Schäden in den letzten Monaten repariert worden und das Wegenetz wurde wieder in Ordnung gebracht. Der Campingplatz von s’Arenalet bleibt allerdings dauerhaft geschlossen. Derzeit wird nach einem neuen Standort gesucht. Wenn auch du in den Herbergen nächtigen möchtest, unter den Internetseiten ibanat.caib.es und balearsnatura.com kannst du diese buchen. Auch gibt es eine Service-Hotline unter +34 971-17 76 52 (Mo-Fr, 10 bis 14 Uhr).
man-wearing-backpack-2898213
Wird immer beliebter: Wandern auf Mallorca. Demnächst wieder mit weiteren Wanderherbergen.
  • Gelder für britische Urlauberhochburg: Die Pleite des britischen Reiseveranstalters Thomas Cook wird im kommenden Jahr besonders auf die Inselorte Auswirkungen haben, die vor allem durch britische Urlauber gebucht werden. So ist zum Beispiel Magaluf im Westen der Insel seit Jahren in britischer Hand. Um negative Folgen durch die Pleite abzuwenden, hat die Balearen-Regierung in Zusammenarbeit mit der spanischen Zentralregierung ein Maßnahmepakt für den Ort beschlossen. Es werden 400 000 Euro in verschiedene Projekte investiert. So soll die fast dreißig Jahre alte Uferpromenade instandgesetzt und auf neuesten Stand gebracht werden. Aus der Tourismussteuer sollen zudem noch weitere 200 000 Euro für die Gemeinde Calvià (zu der auch Magaluf gehört) zur Verfügung gestellt werden.

Mittwoch, 6. November 2019

  • Große Elektrotankstelle eröffnet: Tolle Mallorca News für alle Freunde der Elektromobilität. In diesem Monat wird in der Inselhauptstadt Palma die mit größte Elektroauto-Ladestation von ganz Spanien eröffnet. Sie entsteht im Gewerbegebiet Son Castelló und wird über 10 Lademöglichkeiten verfügen. Es handelt sich dabei um sogenannte Schnelllader, welche von allen möglichen Fahrzeug- und Steckertypen genutzt werden können. Etwa eine halbe Stunde wird durchschnittlich die Ladezeit fürs „volltanken“ betragen. Auf den gesamten Balearen gibt es bisher 361 Stationen. Die Landesregierung möchte gern bis zum Ende des nächsten Jahres diese Zahl auf 922 öffentliche Lademöglichkeiten ausbauen. Wer diese dann nutzen soll ist allerdings fraglich. Laut dem Statistikamt gab es Ende 2018 auf den Balearen gerade einmal 827 registrierte Elektrofahrzeuge. Das ist nur 0,1 Prozent des gesamten Fahrzeugbestandes der Inselgruppe. Es ist also noch viel zu tun, damit das balearische Klimagesetz Erfolg hat. Dies sieht unter anderem vor, ab 2025 keine Dieselfahrzeuge mehr auf den Inseln neu zuzulassen oder zu importieren.
alternative-auto-automobile-battery-110844
Elektromobilität: auch auf Mallorca ein wichtiges Thema.
  • 100 000 Euro für Weihnachtsbeleuchtung: Am 28. November ist es endlich wieder soweit. Die beeindruckende Weihnachtsbeleuchtung wird in Palma eingeschaltet. Dafür gibt die Stadt in diesem Jahr 100.000 Euro aus. Dies ist zwar fast viermal so viel Geld wie noch vor 10 Jahren, allerdings erfreut sich Palma in der Weihnachtszeit einem immer größeren Besucherandrang. Das Einschalten wird wie in den letzten Jahren auch, feierlich zelebriert. Am Paseo de Born wird Abends dann der Countdown eingeleutet. Dazu gibt es einige Vorführungen mit viel Musik.

*WERBUNG*


 Donnerstag, 7. November 2019

  • Preiskampf um Urlauber für 2020: Auf der zuletzt in London stattgefundenen Touristikmesse „World Travel Market“ wurde deutlich, dass sich Mallorca auf einen harten Preiskampf mit Ländern wie zum Beispiel der Türkei, Tunesien oder auch Ägypten einstellen muss. So sind diese Länder auf der Messe offensiv an deutsche und britische Reiseveranstalter herangetreten, um diese mit großen Sonderkonditionen für ihre Urlaubsgebiete zu gewinnen. Die Balearen könnten bei diesen Preise nicht mitgehen, hieß es aus den Kreisen der anwesenden Insel-Vertreter. Man hofft für das Urlaubsgeschäft 2020 darauf, dass die deutsche Bundesregierung den 6 Monate gültigen Überbrückungskredit für die Fluggesellschaft und Tochter des Pleite gegangenen Reiseveranstalter Thomas Cook weiter verlängert. Du suchst noch nach deinem passenden Mallorca-Urlaub? Tagesaktuelle Mallorca-Reiseangebote findest du >>HIER<<
  • Bundesliga im Winter auf Mallorca: Wie so oft in den vergangenen Jahren, wird sich auch in diesem Winter ein deutscher Bundesligist auf Mallorca für die Rückrunde im deutschen Fußball vorbereiten. Vom 3. bis 11. Januar ist der derzeitig Tabellenzwölfte SV Werder Bremen auf der Insel und wird sich im Castillo Hotel Son Vida einquartieren. Trainiert wird auf den Plätzen von Real Mallorca, gegen den auch ein Testspiel am 10. Januar geplant ist. Die Bremer entschieden sich für die Balearen-Insel, da die Trainingsbedingungen laut Aussagen des sportlichen Geschäftsführer Frank Baumann „hervorragend“ seien. In den letzten Jahren hatten schon einige Vereine sich von den Vorzügen überzeugen können. So waren zuletzt der 1.FC Köln, Hertha BSC sowie der Zweitligist VfL Bochum im Winter auf Mallorca.
grass-sport-game-match-47730
Gute Mallorca News für alle Fußball-Fans. Auch in diesem Winter wird ein deutscher Bundesligist auf Mallorca trainieren.

 Freitag, 8. November 2019

  • Bus-Fahrer Streik in der Weihnachtszeit: Auf Mallorca wird es im Dezember wieder an mehereren Tagen Streiks im öffentlichen Nahverkehr geben. So wollen die Busfahrer in Palma am 3., 5., 10., 12., 17. und am 19. Dezember die Arbeit für jeweils 4 Stunden niederlegen. An Heiligabend und zu Silvester ist sogar ein 24 Stunden-Streik geplant. Als Grund gibt der Betriebsrat der Verkehrsbetriebe unzumutbare Arbeitsbedingungen an. So sei der Krankenstand in den vergangenen Monaten durch Stress und überlange Arbeitszeiten rapide angestiegen. Schuld daran ist oftmals ein Mangel an Personal. Dies hat zur Folge, dass Urlaubstage nicht genommen werden können und es zu verhältnismäßig vielen Überstunden kommt. Der Betriebsrat fordert eine Lösung bis spätestens April 2020. Die Verantwortlichen der Verkehrsbetriebe EMT wollen sich mit den Problemen beschäftigen und zeitnah Vorschläge unterbreiten.
  • Kaum noch Haie und Rochen vor Mallorca: Meereswissentschaftler haben festgestellt, dass die Hai- und Rochenpopulation um die Insel Mallorca in den letzten Jahren rapide zurückgegangen ist. In den frühen Jahren des 20. Jahrhundert war es noch ganz normal diese Tiere vor der Insel zu sehen. Jedoch scheint es, dass besonders die Fischerei in den Jahren 1940 bis 1980 dafür gesorgt hat, dass eine Sichtung mittlerweile zur Seltenheit geworden ist. Laut den Experten leben noch etwa 20 Hai- und 35 Rochenarten im Mittelmeer. In Ufer- und Strandnähe verirren sich meistens nur noch kranke Tiere.
stingray-under-water-2832643
Rochen und Haie sind um Mallorca herum sehr selten geworden.

Samstag, 9. November 2019

  • Wetterwarnung Orange für Sonntag: Das Wetter gibt sich auf Mallorca weiterhin herbstlich und stürmisch. Die Notrufzentrale hat für diesen Sonntag per Twitter eine Wetterwarnung für die Balearen-Insel herausgegeben. Durch starke Meereswinde werden demnach an einigen Küstenabschnitten Wellen mit einer Höhe von bis zu 4 Metern erwartet. Besonders im Osten und Norden sollen Küstennahe Promenaden und Straßen gemieden werden. Auch sind alle Wassersportaktivitäten derzeit nicht zu empfehlen. Bootsbesitzer wurden darauf hingewiesen, ihre Wasserfahrzeuge besonders gut in den jeweiligen Häfen zu sichern. Das Wetteramt Aemet gab für dieses Wochenende für Mallorca die Warnstufe Orange aus.
  • Als Mallorca die ersten DDR-Urlauber begrüßte: An diesem Samstag jährt sich der Mauerfall in Deutschland zum dreißigsten Mal. Mit der damaligen neuen Freiheit wurde auch Mallorca das Ziel vieler DDR-Bürger. Schon im April 1990 gab es erste Flüge der DDR-Fluggesellschaft Interflug von Ost-Berlin und Dresden aus auf die Balearen-Insel. Obwohl man damals innerhalb von zwei Jahren 150.000 Touristen aus den neuen Bundesländern anlocken wollte, waren es letztendlich im ersten halben Jahr gerade einmal 5600 DDR Bürger, die die Insel besuchten. Mallorca startete damals dazu eine große Einladungsaktion für Menschen in der DDR, die sich eine Fernreise nicht leisten konnten. Man begründete dies mit dem Dank an allen Deutschen, die den Tourismus auf Mallorca in den vergangenen Jahrzehnten vorangebracht hatten. Die Auswahl übernahm das Deutsche Rote Kreuz. Ziel war es, etwa 10 000 Gäste zu begrüßen.
administration-architecture-berlin-building-109629
Nach der Maueröffnung war Mallorca auch für viele DDR-Bürger das Ziel für ihren Urlaub.

Dir gefallen unsere Mallorca-News? Dann empfehle unsere Seite weiter und verlinke uns. Gern kann du uns auch einen Kommentar hinterlassen. Welche Themen von Mallorca interessieren dich am Meisten?


*WERBUNG*


Alles was du für Mallorca brauchst

  • 🛩 Du suchst noch die perfekte Reise auf die schönste Insel der Welt? Bei uns findest du sie garantiert. Zu unseren Mallorca Traumreisen geht es HIER. Gib einfach beim Reiseziel „Mallorca“ ein und lass dich begeistern.
  • 🛥 Deine Reise ist schon gebucht und du möchtest jetzt tolle Ausflüge auf Mallorca planen? Mit unserem Partner GetYourGuide haben wir für dich HIER eine tolle Auswahl zusammengestellt, wo garantiert auch etwas für dich dabei ist.
  • 🚙 Du willst die Insel auf eigene Faust erkunden und suchst noch einen Mietwagen und alle Hinweise was es dabei zu beachten gibt? HIER findest du tolle Angebote und unsere 10 Tipps zur Fahrzeuganmietung auf Mallorca.
  • 👗 Ein Mallorca Shirt mit Stil und schickem Design? Bei uns findest du heiße Teile für dich und deine Freunde, damit ihr der ganzen Welt zeigen könnt, dass ihr echte Mallorca Fans seid. HIER gehts zu unserem Mallorca-Fanshop.
  • 🏝 Die schönsten Strände und die besten Sehenswürdigkeiten bekommst du täglich bei uns auf Instagram. Wir freuen uns, wenn du uns folgst.
  • 👍 Übrigens, uns gibt es auch auf Facebook 😉

Quellen:

Mallorca-Magazin, 
Mallorca-Zeitung, 
Inselradio Mallorca

Kommentar verfassen