Ein Winter auf Mallorca – George Sand

Bildschirmfoto 2018-01-15 um 13.18.56
Im Oktober des Jahres 1838 bricht die gefeierte Schriftstellerin George Sand nach Mallorca auf, begleitet von Frédéric Chopin und ihren beiden Kindern. Zwar hofft sie auf die Gesundung ihres Geliebten und die ihres Sohnes, aber die Reise ist auch eine Flucht, um dem Klatsch und Tratsch der Pariser Gesellschaft zu entkommen. Der anfängliche Enthusiasmus weicht bald einer großen Ernüchterung, denn es gibt weder eine Willkommenskultur noch das erwartete milde Klima. Nach nur einem Winter in Valldemossa kehrt die kleine Familie wieder nach Frankreich zurück.

1842 erscheint George Sands literarischer Bericht als Buch und wird zum vielgelesenen Klassiker. Es macht das kleine Örtchen Valldemossa im Tramuntana-Gebirge weltweit bekannt. Auch heute sollte sich kein Mallorca-Fan, kein Reisefreund, diesen zauberhaft-befremdlichen Blick zurück in die Insel-Vergangenheit entgehen lassen.

JETZT HIER ÜBER AMAZON BESTELLEN!

Gebundene Ausgabe 11. November 2016, 376 Seiten, 18,00 €