Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Gepostet von

Du suchst die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten auf Mallorca? Wir haben für dich eine traumhaft schöne Auswahl erstellt.

Auf Mallorca kommt jeder auf seine Kosten, egal ob traditionelle Bergdörfer, historische Straßenbahn, atemberaubende Höhlen oder die bezaubernde Landschaft der Insel.

Egal ob individuell mit einem Mietwagen oder durch geführte Touren. Lasst euch inspirieren und genießt die schönste Insel der Welt in vollen Zügen.


Cap Formentor: Cap Formentor ist mit seinem Leuchtturm der nördlichste Punkt von Mallorca. Ihr erreicht ihn über die etwa 13 Kilometer lange Straße von Port de Pollenca aus. Dabei fahrt ihr nicht nur durch eine atemberaubende Landschaft, sondern kommt auch an traumhafte Buchten wie die Cala Pi de la Posada, Cala Figuera oder der Cala Murta vorbei. Außerdem ist auf dem Weg für das Fotoalbum der eine oder andere Aussichtspunkt vorhanden. Mehr dazu …


Castell de Bellver: Das „Castell de Bellver“ ist eine in Palma auf einem Berg errichtete Festungsanlage. Von hier aus habt ihr einen atemberaubenden Blick auf Palma. Sie liegt etwa 3 km westlich von der Innenstadt entfernt, in Mitten eines schönen Pinienwaldes. Erbaut wurde sie im 14. Jahrhundert zum Schutz des Hafens und der Stadt. Es beherbergt im Erdgeschoss das Museum zur Stadtgeschichte von Palma. Die Burg diente sehr oft durch die vielen Verließe und unterirdischen Höhlen auch als Gefängnis. Mehr dazu…


Drachenhöhlen „Cuevas del Drach“ in Porto Cristo: Die Drachenhöhlen befinden sich an der Ostküste, südlich von Porto Cristo in der Gemeinderegion von Manacor. Es handelt sich um ein atemberaubendes Tropfsteinhöhlensystem. Es erstreckt sich über eine Gesamtlänge von 1200 Metern und besitzt insgesamt 6 Seen, wobei einer (der „Largo Martel) zu den größten unterirdischen Seen weltweit zählt. Man durchquert dort nicht nur zu Fuß die Höhlen, sondern erkundet das Höhlensystem auch mittels Boot. Mehr dazu …


Foto: Manuel Kiese

Palma Kathedrale „La Seu“: Die Kathedrale „La Seu“ seht ihr schon von weitem. Besonders, wenn ihr mit einem Kreuzfahrtschiff Palma ansteuert. Sie ist DAS Wahrzeichen der Stadt und befindet sich in Sichtweite zum Hafen. Ihr Bau (Grundsteinlegung im Jahre 1230) dauerte bis zur endgültigen Fertigstellung Anfang des 20. Jahrhunderts fast 670 Jahre. Sie zählt zu den wichtigsten Bauwerken gotischer Stilrichtung obwohl sie keine typischen Türme besitzt. Mehr dazu …


*WERBUNG*

JETZT TRAUMREISE NACH MALLORCA ZU GÜNSTIGEN PREISEN FINDEN


Sa Calobra – Torrent de Pareis: Sa Calobra liegt im Nordwesten der Insel im Tramuntana-Gebirge. Es ist ein traumhaft schönes Örtchen, was nur über die spannende Serpentinenstraße MA-2141 zu erreichen ist. Wenn ihr in Sa Calobra seid, ist es ein absolutes MUSS auch den sogenannten Torrent de Pareis zu besuchen. Es ist ein nicht ständig wasserführender Sturzbach der in die Bucht mündet. Die dortige Mündung ist sicherlich die beeindruckendste Natursehenswürdigkeit von Mallorca. Mehr dazu…


Foto: Manuel Kiese

Sant Salvador (Kloster und Aussichtspunkt): Das Kloster „Santuari de Sant Salvador“ liegt auf einem etwa 500 Meter hohen Berg im Südosten von Mallorca, nahe der Stadt Felanitx. Es wurde 1348 gegründet und trägt den Namen des Berges. Beeindruckend, und daher sehr beliebt, sind die beiden Aussichtspunkte auf dem Berg. Von hier aus hat man eine atemberaubende Aussicht über die Landschaft von Mallorca. Mehr dazu…


Sóller – Port de Sóller: Die Gegend ist weltweit bekannt für seinen Orangenanbau. Sie wird deshalb auch das Orangental genannt. Durch die lange Geschichte des Ortes, gilt Sóller, auch geprägt durch die verschiedenen Baustile, mit zu den schönsten Städten auf Mallorca. Die Hafenstadt Port de Sóller liegt traumhaft schön an einer natürlichen Hafenbucht die durch die Halbinsel Racó de Santa Caterina vor Nordwestwinden geschützt ist. Beide Orte sind mit einer wunderschönen, historischen Straßenbahn verbunden. Mehr dazu...


Valldemossa: Valldemossa ist nicht nur die höchstgelegene Stadt auf Mallorca sondern auch Geburtsort der „Einzig Heiligen Mallorcas“ Catalina Thomás. Viele Könige Mallorcas lebten in dem Ort bzw. verbrachten einen Großteil ihrer Zeit hier, da selbst im Sommer das Klima sehr angenehm und nicht zu heiß war und ist. Eine der Hauptsehenswürdigkeiten von Valldemossa ist das Kloster Real Cartuja. Ebenfalls sehr schön sind die vielen schönen Gassen in der autofreien Innenstadt. Mehr dazu…


Related Post

Kommentar verfassen