Im Juli und August Strecke zum Cap Formentor für Autos gesperrt!

Gepostet von

Nun ist es amtlich. Im Juli und August diesen Jahres, wird es nicht mehr möglich sein mit dem eigenen Fahrzeug (oder Mietwagen) die Halbinsel Formentor und den Leuchtturm am Cap Formentor zu besuchen. Eine Ausnahme gibt es für Anwohner, Fußgänger, Fahrradfahrer und Gäste des Hotels „Barceló“. Grund dafür sind die Chaotischen Verhältnisse auf der Strecke während der Hauptsaison. So sind die Parkplätze schon zeitig am morgen überfüllt und durch die Menge der Fahrzeuge und Busse kommt es an den Engstellen der Straße immer wieder zu Schwierigkeiten und Staus.

Es wird aber für die Strecke eine neue Buslinie eingerichtet. Diese fährt ab Port de Pollença zu dem beliebten Ausflugsziel. Dafür wurde in dem Hafenort extra eine neue Haltestelle an der Carrer de la Tramuntana gebaut. Die Sperrung der Straße gilt als eine Art Pilotprojekt auf der Insel. So sollen in den kommenden Jahren die stark überlasteten Küstenstraßen (wie z.B. auch nach Sa Calobra) in der Hauptsaison für den privaten Verkehr gesperrt und die Möglichkeit eines Shuttlebusses angeboten werden.

Kommentar verfassen